Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Die nächsten Wochen werden es zeigen"

Großkreutz deutet Abschied vom BVB an

+
Kevin Großkreutz.

Dortmund - Weltmeister Kevin Großkreutz könnte seine große Liebe bald verlassen. Der 27-Jährige deutete nach dem Sieg im Testspiel gegen den FC Luzern (4:1) einen Abschied vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund an.

 „Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ich weiter bei Borussia Dortmund spielen werde oder nicht“, sagte Großkreutz nach seinem geglückten Comeback nach seiner Knie-OP.

Der Vertrag beim BVB endet im Juni 2016. In der vergangenen Saison hatte Großkreutz, der seit 2009 bei der Borussia spielt, seinen Stammplatz verloren. Großkreutz ist aber überhaupt erst einmal froh, dass er wieder Fußball spielen kann. „Das, was ich durchgemacht habe, war nicht so gut“, sagte er, „keiner wusste, was ich habe. Da hatte ich schon im Kopf, dass ich nie wieder würde spielen können.“ Europa-League-Teilnehmer Dortmund bereitet sich derzeit im Schweizer Bad Ragaz auf die neue Saison vor.

sid

Kommentare