Hermann: Optimistischer Start bei Schalke

"Ich war ja schon hundert Mal Zweiter"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Peter Herrmann mit Jens Keller auf dem Trainingsplatz.

Donaueschingen - Mit viel Erfahrung als Assistenztrainer beim FC Bayern kam Peter Hermann vor wenigen Wochen nach Gelsenkirchen. Von einem Sieger-Gen will er jedoch nichts wissen.

Es bedurfte einiges an Überredungskunst, um Peter Hermann in die kleine Presserunde zu bugsieren, die sich im „Öschberghof“ versammelt hatte. Gespräche mit Journalisten empfindet der 61-Jährige so angenehm wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt, zumal er der Meinung ist, „dass ich mich lieber auf meine Arbeit konzentriere“. Doch das hatte er zuletzt so gut gemacht, dass er nun im Schalker Trainingslager nicht einen Interview-Termin herumkam.

Hermann ist zwar „nur“ neuer Assistent im Trainerstab von Jens Keller, doch hat seine Verpflichtung mindestens soviel Beachtung gefunden wie die von Mitteltalent Leon Goretzka. Schließlich kommt Hermann vom Triple-Sieger Bayern München zu den Knappen. Von dem viel beschworenen Sieger-Gen, das sich viele Fans von Hermann erhoffen, will der Coach allerdings nichts wissen. „Schließlich war ich in meinem Leben schon hundert Mal Zweiter“, sagt Hermann und lacht.

Hermann hatte auch andere Angebote, wie er verrät, unter anderem auch vom FC Bayern. Die ganze Geschichte lesen Sie hier auf unserem Partnerportal wa.de.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Jens Greinke

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser