Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Bayern live in der ARD

München - Der DFB-Pokal-Schlager zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München ist am 28. Oktober (20.30 Uhr) live in der ARD zu sehen.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit. Auch die drei Heimspiele der bayerischen Zweitligisten im Achtelfinale wurden terminiert. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt den VfB Stuttgart am Dienstag, 28. Oktober, um 19.00 Uhr. Am selben Tag trifft der FC Augsburg auf den Ligakonkurrenten MSV Duisburg (20.30 Uhr).


DFB-Pokal-Sensationen seit 1990

 © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 © 
 
  © dpa/mm
 © 
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 © 
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 © 
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 
  © dpa/mm
 © 
 © 
 © 
 © 
1. DFB-Pokal-Runde 2012/2013: Gleich sechs Bundesligisten flogen schon in der 1. Runde raus, fünf davon gegen Drittligisten oder Amateurvereine. So wie 1899 Hoffenheim, dass gegen den Regionalligisten Berliner AK mit 0:4 unter die Räder kam. © dpa
Mit dem TSV Havelse kam gegen den 1. FC Nürnbereg ebenfalls ein Regionalligist gegen einen Bundesligisten weiter. Havelse gewann 3:2 nach Verlängerung. © dpa
Drittligist Kickers Offenbach bezwang Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth mit 2:0. © dpa
Debakel für den Bundesliga-Dino: Bei Drittligist Karlsruher SC schied der Hamburger SV mit 2:4 aus. © dpa
Mit dem selben Ergebnis, allerdings nach Verlängerung, unterlag Werder Bremen bei Preußen Münster. © dpa

Einen Tag später steht das Gastspiel des FC Schalke 04 beim TSV 1860 München an. Alle Partien werden auch live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen.


Die Begegnungen im Überblick:

Dienstag, 27. Oktober, 19.00 Uhr:

SpVgg Greuther Fürth - VfB Stuttgart

Eintracht Trier - 1. FC Köln

20.30 Uhr:

VfL Osnabrück - Borussia Dortmund

FC Augsburg - MSV Duisburg

Mittwoch, 28. Oktober, 19.00 Uhr:

TSV 1860 München - FC Schalke 04

Werder Bremen - 1. FC Kaiserslautern

20.30 Uhr:

1899 Hoffenheim - TuS Koblenz

Eintracht Frankfurt - Bayern München

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare