Puck traf ihn im Gesicht

Nach Kniescheibenbruch nächste Schreckensmeldung für Fröhlich und Starbulls-Fans

  • schließen

Rosenheim - Nach seinem Kniescheibenbruch im Oktober 2018 und erneuten Knieproblemen zu Beginn der Saison hat es Michael Fröhlich ("Happy") am Sonntag beim Auswärtssieg gegen Regensburg abermals übel erwischt. Blutüberströmt wurde der Stürmer vom Eis begleitet und ins Krankenhaus gebracht. 

Es lief die 23. Minute in der Donau Arena - wenige Sekunden zuvor war Regensburg in Person von Mühlbauer mit 1:0 in Führung gegangen - als Michael Fröhlich den Puck mit voller Wucht ins Gesicht bekam. Besonders bitter: Das ganze ereignete sich beim Aufbauspiel aus dem eigenen Drittel. 

Stark blutend blieb er benommen auf dem Eis liegen. Sofort war klar: Das sieht nicht gut aus. Sanitäter stützten den Rosenheimer Stürmer, begleiteten ihn vom Eis und brachten ihn ins Krankenhaus. 

Dort erhielt der von Verletzungen gebeutelte 33-Jährige die nächste Hiobsbotschaft: Kieferhöhlenbruch sowie Bruch der Nase. Was die schwarze Hartgummischeibe anrichten kann, zeigt ein von den Starbulls gepostetes Foto auf Facebook. Wie lange der gefährliche Angreifer ausfällt, kann erst nach weiteren medizinischen Untersuchungen eindeutig prognostiziert werden, so die Auskunft des Vereins. 

Fröhlich kam nach seinen Knieproblemen zu Beginn der Saison immer besser in Schwung. Bei der Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen Selb konnte der Stürmer seinen ersten Saisontreffer markieren. Nun muss Coach John Sicinski wohl wieder mehrere Wochen auf "Happy" verzichten und seine Reihen erneut umstellen. 

Michael Fröhlich war speziell in der vergangenen Spielzeit äußerst wertvoll für das Team der Starbulls. Bis zur Genesung seines Kniescheibenbruchs war der 33-Jährige im Schnitt zweitbester Rosenheimer Scorer hinter Alexander Höller. 

Wir wünschen Michael Fröhlich alles Gute und hoffen auf baldige Genesung. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT