Sieg! Starbulls ringen Riessersee nieder

  • schließen

Rosenheim - Der Saisonstart in der neuen DEL2 ist für die Starbulls geglückt. Beim SC Riessersee feierte das Team von Trainer Franz Steer einen umkämpften Auswärtserfolg.

Die Starbulls haben zum Auftakt der Spielzeit 2013/14 in der DEL2 in der Olympia-Eishalle von Garmisch-Partenkirchen knapp mit 1:0 gewonnen. Ein hart erarbeiteter Sieg gegen einen sehr engagierten Gegner, der vor allem in Überzahl zahlreiche Torchancen herausspielen konnte.

Matchwinner für die Starbulls war zum einen Norman Hauner, der wenige Momente nach der ersten Pause ein Geschenk der Gastgeber annahm und das goldene Tor erzielte, aber auch sonst eine - defensiv wie offensiv - starke Partie spielte. Zum anderen muss man Torwart Frederic Cloutier ein Riesenkompliment machen. Der ohne Testspielpraxis eingesetzte Keeper hielt nicht nur fehlerfrei, ihm gelangen auch einige Big Saves und mit seiner ruhigen und souveränen Art gab er dem Starbulls-Team Stabilität und Sicherheit.

Hier gibt es das Spiel im Live-Ticker komplett zum Nachlesen

Lesen Sie hier den Vorbericht:

Starbulls-Start mit Cloutier und Hofbauer

Heute ist es so weit! Im deutschen Profi-Eishockey beginnt mit der neuen DEL2 eine neue Zeitrechnung. Zum Auftakt wartet auf die Starbulls das Oberbayern-Derby.

In ihrem ersten Saisonspiel treten die Starbulls am Abend am Fuße der Zugspitze beim SC Riessersee an. Spielbeginn im altehrwürdigen Olympiastadion ist um 20 Uhr. Wir berichten für Sie selbstverständlich auch in dieser Saison wieder mit Live-Ticker und Fan-Chat.

Obwohl die Grün-Weißen eine starke Vorbereitung mit sieben Siegen in neun Spielen absolviert haben, ist dennoch vor dem Saisonauftakt höchste Vorsicht geboten. Zum einen sind die Garmischer mit Sicherheit stärker besetzt als in den letzten Jahren, als die Grün-Weißen in den direkten Duellen eigentlich regelmäßig das Eis als Sieger verließen. So ist mit dem Tschechen Lubor Dibelka ein absoluter Spitzenspieler ins Werdenfelser Land zurückgekehrt, der zusammen mit den Nordamerikanern Robby Dee und Andy Bohmbach für die nötigen Tore sorgen soll. Auch die größte Garmischer "Baustelle", die Torwart-Position, scheint der neue Trainer, der DEL-erfahrene Toni Krinner, behoben zu haben: Ab sofort hütet mit Bryan Hogan ein US-Boy den blau-weißen Kasten. Zusammen mit dem Dänen Morten Lie und erfahrenen deutschen Spielern wie Daniel Hilpert und George Kink sollte das heuer also ein "Paket" sein, dass im Gegensatz zu den letzten Spielzeiten, wo der SCR regelmäßig das Tabellenende zierte, in der Lage ist, um die Play Off-Plätze mitzuspielen.

Und zum anderen ist bei den Starbulls die personelle Lage nicht gerade rosig. Mit Pasi Häkkinen (Rippenbrüche), Benjamin Zientek (Handbruch) und Florian Müller (OP) fallen wichtige Stützen jetzt wochenlang aus. Deswegen sind die Starbulls noch zweimal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben mit Torhüter Frederic Cloutier und Stürmer Maximilian Hofbauer noch zwei neue Akteure geholt. Beide sollen übrigens heute auflaufen, wobei Steer nach Informationen von Radio Charivari im Fall Hofbauer lange überlegt hat, ob er ihn bereits bringen soll. Man darf also sehr gespannt sein, wie gut das Zusammenspiel mit den Neuen nach einer (Cloutier) bzw. halben (Hofbauer) Trainingswoche schon funktioniert und wie das Spiel heute Abend ausgeht. Für das Selbstvertrauen der Mannschaft und die Euphorie der Fans wäre ein erfolgreicher Start natürlich sehr wünschenswert.

Quelle: Radio Charivari/redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser