Starbulls legen bei Dauerkartenverkauf zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Eishockey ist und bleibt Sportart Nummer eins in Rosenheim. Das zeigen die diesjährigen Verkaufszahlen der Dauerkarten. Noch vor Ligastart gingen bereits über 600 Karten über die Theke:

Noch vor Ligastart wurden bereits 667 Dauerkarten verkauft, in der vergangenen Saison waren es insgesamt 613. Das entspricht einem Plus von rund 8,8 Prozent und entspricht auch der Zuschauerentwicklung.

Während in der Saison 12/13 in der Hauptrunde im Schnitt 2183 Zuschauer zu den Heimspielen der Starbulls Rosenheim kamen, fanden 13/14 im Durchschnitt 2453 Eishockeyfans den Weg ins Stadion. „Die Resonanz zeigt, dass das Rosenheimer Eishockey nach wie vor sehr attraktiv ist. Die Mannschaftsentwicklung und Kaderzusammenstellung entspricht den Rosenheimer Erwartungen. Trainer Franz Steer schafft es jede Saison, eine Truppe mit hohem Identifikationswert zusammenzustellen. Die Mannschaft beweist jedes Jahr aufs Neue, dass sie – neben ihrer spielerischen Qualität – mit viel Herzblut aufs Eis geht. Die Spieler sind mit Leib und Seele Rosenheimer Starbulls“, so Pressesprecher Christian Baab.

 Auch in dieser Saison wollen die Starbulls den Zuschauerschnitt weiter nach oben bringen. Die ausgeglichene Liga mit attraktiven Gegnern wie Landshut oder Riessersee lockt mit sportlichem Wert, dazu wird es auch in dieser Saison wieder gezielte Fanaktionen geben. Nicht zuletzt erscheint auch das altehrwürdige Starbulls-Maskottchen, der Stier Bully, nach einer Komplettrenovierung in neuem Glanz.

Pressebericht Starbulls Rosenheim e.V. (C.B.)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Fölsner

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser