Sieg gegen die Heilbronner Falken

Starbulls siegen und haben das Heimrecht!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Szene aus dem Heimspiel vom 20. Dezember
  • schließen

Rosenheim - Zwei Spiele vor dem Ende der Zwischenrunde haben sich die Starbulls gegen die Falken das Heimrecht für das Viertelfinale erkämpft. Sie gewannen 3:2!

Die Heilbronner Falken bleiben der Lieblingsgegner der Starbulls in dieser Spielzeit: Auch diese Begegnung gewannen die Rosenheimer wieder, letztlich mit 3:2 (1:0, 1:0, 1:2). Die abstiegsbedrohten Falken machten es zum Ende aber noch etwas spannend. 

Die Starbulls haben nun, nach den Treffern von Kim Staal (14.), Leopold Tausch (22.) und Max Renner in Unterzahl (49.) ihre 100 Punkte voll!  Sie liegen weiterhin drei Punkte hinter Bremerhaven (die Pinguins gewannen 3:0 gegen Bad Nauheim) und können nun vielleicht noch in den letzten beiden Spielen die Tabellenspitze erobern. 

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie morgen auf diesem Portal

Live-Ticker zum Nachlesen

Vorbericht:

Dreimal müssen Rosenheims Eishockeyspieler in der DEL2 Zwischenrunde noch ran, bevor es in die Playoffs geht! Heute Abend um 18 Uhr sind die Heilbronner Falken im Kathreinstadion zu Gast. Bevor dann das letzte Spielwochenende mit dem Heimspiel gegen Kaufbeuren und dem Auftritt beim EV Landshut über die endgültige Platzierung und den zugeteilten Viertelfinalgegner entscheidet.

Ab 18 Uhr: 

Fan-Chat und Live-Ticker

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Stephan Gottwald, Andrej Strakhov und Maximilian Hofbauer. Für die Starbulls geht es nach der Niederlage am Freitag in Garmisch- Partenkirchen um das Festzurren des Heimrechts im Viertelfinale. Ein Sieg heute Abend gegen Heilbronn und eine Platzierung unter den Top-3 der Liga ist sicher.

Dies sollte auch das Hauptaugenmerk der Grün-Weißen sein, auch wenn das Team mit einem Auge sicherlich noch Richtung Tabellenspitze schielt. Platz 1 ist bei drei Punkten Rückstand nach wie vor möglich und auch die nur zwei Punkte dahinter liegenden Bietigheimer haben noch eine rechnerische Chance auf den Platz an der Sonne.

Gegen die Falken konnten die Starbulls im bisherigen Saisonverlauf alle Spiele gewinnen. Für die Gäste ist der Playoff-Zug natürlich schon lange abgefahren. Für den Tabellenvorletzten geht es aktuell um das Heimrecht in den Playdowns und hier liefert sich das Team von Igor Pavlov ein Fernduell mit Kaufbeuren und Bad Nauheim.

Die Käthchenstädter sind sicherlich die negative Überraschung der Saison. Zu Saisonbeginn noch als einer der Topfavoriten auf den Titel gehandelt, war die Landung in die Realität für die Unterländer entsprechend hart gewesen. Zwei Trainer, ein Geschäftsführer, ein sportlicher Direktor wurden entlassen, bzw. haben hingeschmissen und auch im Kader hat es ein fleißiges Bäumchen-wechsle-dich-Spielchen gegeben. Es half alles nichts, Heilbronn kam einfach aus dem Tabellenkeller nicht hinaus. Dass diese Mannschaft aber trotzdem Eishockey spielen kann, beweist sie gelegentlich, so auch am vergangenen Freitag, als sie den EV Landshut mit 4:3 n.V. besiegen konnte. In den fünf vorangegangenen Spielen gegen die Starbulls allerdings hatten die Falken jeweils das Nachsehen. Lediglich einen Punkt konnten sich das Team vom Neckar im direkten Vergleich sichern. Was bleibt ist knallharter Abstiegskampf mit absolut offenem Ausgang.

Für die Starbulls steht neben dem Heimrecht im Viertelfinale aber vor allem einmal die eigene Form im Fokus. Vor allem das Defensivverhalten zeigte zuletzt einige Schwächen, auch wenn das Offensivspiel im gleichen Maße zugelegt hat. Auf alle Fälle besser geworden ist die Ausbeute vor eigenem Publikum. Kein ganz unwichtiger Umstand, wenn man über Dinge spricht wie Heimspielrecht im Viertelfinale. Die letzten fünf Begegnungen zuhause konnten allesamt gewonnen werden und darauf fußen nicht zuletzt auch die Hoffnungen der Mannen von Franz Steer. Das Kathreinstadion soll auch in Zukunft für die Gegner eine uneinnehmbare Festung sein.

Pressebericht Starbulls Rosenheim e.V. (O.L.)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser