Starbulls siegen nach Overtime-Krimi!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - In der DEL2 geht es für die Starbulls in den Hauptrunden-Endspurt. In Ravensburg sammelte die Steer-Truppe "Big Points" für die Playoff-Qualifikation.

Die Starbulls Rosenheim bringen den Ravensburg Towerstars die erst vierte Heimniederlage und die erste Heimniederlage nach elf Heimsiegen in Folge bei - wenn auch erst in der Verlängerung. Die Punkteteilung nach 60 Minuten ging über die gesamte Spielzeit gesehen in Ordnung.

Die Starbulls hatten bei 5 gegen 5 - vor allem im ersten und im letzten Drittel - Vorteile, blieben aber in Überzahl sehr ungefährlich. Anders Ravensburg, die beide Tore in Überzahl erzielten, wobei sie bei der zum Ausgleich führenden 5-gegen-3-Situation vom Referee wohlwollend bedacht wurden. Die Towerstars hatten ihre stärkste Phase aber im zweiten Spielabschnitt, als sie nach dem verdienten Ausgleichstreffer mehrfach nah dran waren in Führung zu gehen, dann aber kalt von McNeely erwischt wurden.

Hier können Sie die Partie im Ticker nachlesen!

Vorbericht:

Die Starbulls Rosenheim müssen an den Spieltagen 47 und 48 in der DEL2 sowohl zurück als auch nach vorne schauen. Am Freitag (20 Uhr) spielen sie auswärts bei den Ravensburg Towerstars, zurzeit Tabellendritter mit 80 Punkten. Am Sonntag (17 Uhr) empfangen die Starbulls im Rosenheimer Kathrein-Stadion die Roten Teufel Bad Nauheim, die mit 69 Zählern auf Platz zehn liegen und dringend Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs brauchen.

Die Starbulls ihrerseits stehen auf Tabellenplatz sechs - auf dem Platz, der zur direkten Playoff-Teilnahme berechtigen würde. 74 Zähler haben sie, zwei mehr als Landshut auf Rang sieben und drei mehr als die Lausitzer Füchse auf Platz acht (die aber immer noch ein Spiel weniger haben und im direkten Vergleich mit Rosenheim besser abschneiden).

Gegen Ravensburg haben die Rosenheimer noch eine Rechnung offen. Aus drei Begegnungen nahmen sie nur einen (dafür aber deutlichen) Sieg mit, einmal unterlagen sie mit 2:3 nach Verlängerung und das letzte Aufeinandertreffen verloren sie mit 1:2. Aber gerade dieses Spiel dürfte noch in den Köpfen hängen, war Rosenheim doch die Mannschaft mit den klareren Torchancen und hätte eigentlich gewinnen müssen. Diesen Makel will die Mannschaft um Trainer Franz Steer loswerden.

Aber es geht natürlich um viel mehr. Die Rosenheimer haben nach ihrer Schwächephase mit zahlreichen Verletzten wieder in ihr Spiel zurückgefunden. Die Chancen auf die direkte Playoff-Qualifikation stehen nicht schlecht, die Starbulls haben sie zu einem gewissen Grad sogar selbst in der Hand (wäre da nicht Weißwasser mit diesem einen Spiel weniger).

Aber Rosenheim steht vor einem kleinen Problem, die Towerstars sind außerordentlich heimstark. Während es in der Fremde 16 Niederlagen setzte, gewann Ravensburg satte 20 Spiele auf heimischen Eis bei nur drei Niederlagen – Ligabestwert! Die Starbulls haben in dieser Saison bei den Towerstars noch nicht gewinnen können, aber vielleicht ändert sich das ja am Freitag. Und am Sonntag geht es dann mit dem Heimspiel gegen Nauheim weiter.

rosenheim24.de berichtet vom Spiel in Ravensburg natürlich wie gewohnt im Live-Ticker. Außerdem sind unsere Kollegen von Radio Charivari live mit Einblendungen dabei.

Starbulls Rosenheim/redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser