Tigers gewinnen 5:3

Starbulls können keine Führung gegen Bayreuth herausholen

Rosenheim - Am Mittwoch ging es gegen Aufsteiger Bayreuth für die Starbulls wieder um wichtige Punkte gegen einen Rivalen um Tabellenplatz zehn. Am Ende gewannen die Tigers mit 5:3.

Einen ausführlichen Spielbericht finden Sie hier morgen.


Hier können Sie das Spiel im Ticker nachlesen.

Starbulls Rosenhim - Bayreuth Tigers (1:1/3:2/3:5)


Schlußfazit aus unserem Live-Ticker:

Die Gäste aus Bayreuth gewinnen das Spiel mit 5:3. Die Rosenheimer haben es im zweiten Drittel verpasst eine höhere Führung heraus zu schießen. Nach dem 3:1 hatten sie genügend Möglichkeiten den Gästen den Knock Out zu versetzen. Mit dem zu diesem Zeitpunkt glücklichen Anschlusstreffer kamen auch die Gäste wieder besser ins Spiel. Eine gute Chancenauswertung und ein Überragend haltender Torhüter Vosvrda taten ihr übriges zum letzten Endes verdienten Auswärtssieg für den Aufsteiger. Für die Rosenheimer geht's am Freitag in die Lausitz zu den Füchsen.

Zwischenfazit 2. Drittel aus unserem Live-Ticker:

Die Starbulls führen zur 2. Pause verdient mit 3:2. Bis zum 2:1 für die Starbulls in der 30 Minute durch Tausch war es ein ausgeglichenes Spiel. Danach aber hatten die Rosenheimer das Spiel im Griff. Sie konnten vollkommen verdient sogar auf 3:1 durch ein Unterzahltor von Classen erhöhen. Erst nach dem Überaschenden Anschlusstreffer in der 36 Minute kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und Herden musste das ein und andere mal glänzend Parieren.

Zwischenfazit 1. Drittel aus unserem Live-Ticker:

Mit einem 1:1 gehen beide Mannschaften in die erste Pause. Die anfängliche Nervosität konnten beide Mannschaften ablegen. Der Gast konnte die erste große Chance gleich zum 0:1 ausnutzen. Die Hausherren konnten allerdings postwendend durch Vollmayer ausgleichen und kamen anschließend immer besser ins Spiel und hatten noch die ein oder andere gute Torchance.

Der Vorbericht:

Das erste Heimspiel am 30. September – es war der erste Rosenheimer Punktgewinn nach vier Niederlagen zum Auftakt in Folge in der laufenden Spielzeit der DEL 2 – gewannen die Starbulls mit 3:2 in der Verlängerung durch ein Tor von Tyler Scofield. Das Auswärtsspiel am 18. November in der Wagner-Stadt verloren die Grün-Weißen dagegen völlig unnötig mit 1:2. Lange Zeit die Partie klar bestimmend, mehr als verdient, aber natürlich angesichts vieler liegen gelassener Torchancen viel zu knapp mit 1:0 in Führung liegend, mussten die Starbulls erst in der Schlussphase den Ausgleich hinnehmen. Und 14 Sekunden vor der Schlusssirene erzielten die Gastgeber per „Sonntagsschuss“ an den Innenpfosten noch den Siegtreffer. Allein die Erinnerung daran sollte das „Häuflein der Aufrechten“ im Grün-Weißen Trikot besonders motivieren. Aber Achtung: Die oberfränkischen Tigers vom EHC Bayreuth scheinen derzeit zu allem fähig, schlugen am dritten Adventswochenende Tabellenführer Bietigheim mit 3:2 und am vierten Advent den Tabellenzweiten aus Frankfurt mit sage und schreibe 7:1!

Die Wellen, die zahlreiche Rücktritte auf Funktionärsebene des EHC Bayreuth Tigers am oberfränkischen Eishockeystandort schlugen, sind inzwischen auch verbrandet. Mit Don Langlois hat ein ehemaliger Publikumsliebling die Führung der Geschäftsstelle übernommen. Dass mit dem jungen russischen Stürmer Fedor Kolupayalo ein Kontingentspieler der Mannschaft kurz vor Weihnachten überraschend den Rücken gekehrt hat, schmerzt angesichts seiner in 23 Spielen nur fünf erzielten Toren nicht großartig. Vor allem ist der Bayreuther Kader, in dem mit Marcus Marsall auch ein langjähriger Rosenheimer Stürmer steht, derzeit komplett. Zumindest vor dem Weihnachtswochenende standen Trainer Sergej Waßmiller alle Akteure zur Verfügung.

Die Spiele der Starbulls am Freitag gegen Freiburg (19:30 Uhr), am Montag in Kassel (18 Uhr) und am Mittwoch gegen Bayreuth (19:30 Uhr) werden live und kommentiert im Internet übertragen. Die Livestreams sind zum Preis von je 5,50 Euro über das Portal sprade.tv buch- und abrufbar. Eintrittskarten für die Heimspiele sind im Vorverkauf bequem online und zum Selbstausdrucken im Starbulls-Ticketshop auf www.starbulls.de erhältlich, natürlich aber auch in der Starbulls-Geschäftsstelle am emilo-Eisstadion. Die Geschäftsstelle ist am Freitag von 9 bis 12 Uhr und ab 17 Uhr, am Dienstag von 17 Uhr bis 19 Uhr und am Mittwoch ab 17:30 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (M.H.)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Starbulls Rosenheim/Ludwig Schirrmer

Kommentare