EC Peiting 7:5 Starbulls Rosenheim

Starbulls verlieren nach starker Mannschaftsleistung unglücklich in Peiting

+
  • schließen

Rosenheim - Am Sonntagabend gastieren die Starbulls Rosenheim beim EC Peiting. Wir berichten ab 17 Uhr live von der Partie. 

Live-Ticker:

Rosenheim:

G: 70 Endres, 30 Steinhauer

D: 6 Enk, 7 Reiter, 8 Draxinger, 49 Linden, 52 Bergmann, 55 Krumpe, 98 Vollmayer

F: 17 Daxlberger (A), 18 Henriquez, 20 Heidenreich, 21 Höller, 26 Bucheli (A), 40 Baindl (C), 71 Wellhausen, 72 Mitchell, 77 Kumeliauskas, 91 Zick

Peiting

G: 33 Hechenrieder, 32 Magg

D: 11 Hätinen, 20 Rohrbach, 28 Weyrich, 67 Mazanec, 72 Winkler, 76 Söll, 83 Bartsch

F: 7 Morris (C), 10 Nagtzaam, 15 Maier, 19 Haninger, 22 Gohlke, 24 Heger, 26 Seitz, 87 Krabbat, 92 Schäffler, 96 Reichert

Tore: 0:1 Zick (7.), 0:2 Draxinger (14. PP1), 1:2 Morris (16.), 1:3 Wellhausen (19.), 2:3 Mazanec (26. PP1), 3:3 Heger (30.), 3:4 Daxlberger (31.), 4:4 Mazanec (40. PP1), 5:4 Mazanec (41.), 6:4 Heger (42.), 6:5 Bucheli (58.), 7:5 Nagtzaam (60. ENG)

Strafminuten: Rosenheim: 6 (Kumeliauskas, Daxlberger, Zick); Peiting: 6 (Krabbat, Heger, Hätinen)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

Hier für euch zum Abschluss des Tages noch die Endergebnisse aus den anderen Partien:

Eisbären Regensburg 5:2 ERC Sonthofen

EV Füssen 5:2 SC Riessersee

EV Lindau 4:2 Blue Devils Weiden

Selber Wölfe 0:4 ECDC Memmingen

Deggendorfer SC 8:1 Höchstadter EC

Wie bereits vor Spielbeginn angesprochen, ziehen die Peitinger damit in der Tabelle an den Starbulls vorbei. Weiter geht es für die Rosenheimer dann bereits am Freitag in Lindau, die Partie vom Bodensee könnt ihr natürlich wieder wie gewohnt hier bei uns im Live-Ticker verfolgen.

Zum Abschluss hier noch die aktuellen Zwischenstände aus den anderen Stadien. Die Endergebnisse aus den anderen Partien des heutigen Spieltages werden wir euch dann im Lauf des Abends hier natürlich ebenfalls noch nachreichen.

Eisbären Regensburg 4:2 ERC Sonthofen (2. Drittel)

EV Füssen 2:1 SC Riessersee (2. Drittel)

EV Lindau 1:0 Blue Devils Weiden (2. Drittel)

Selber Wölfe 0:0 ECDC Memmingen (2. Drittel)

Deggendorfer SC 1:0 Höchstadter EC (2. Drittel)

Zusammenfassung 3. Drittel:

Im letzten Drittel kamen die Hausherren bockstark aus der Kabine und erzielten mit einem Doppelschlag die 6:4 Führung. Jedoch hätte das sechste Tor des ECP aus unserer Sicht auf keinen Fall zählen dürfen, da gleich zwei verletzte Rosenheimer nach fragwürdigem Einsteigen auf dem Eis liegen blieben. Im Anschluss kämpften sich die Starbulls nochmal heran und standen kurz vor dem Ausgleich, doch Nardo Nagtzaam erzielte wenige Sekunden vor Schluss das alles entscheidende Empty-Net-Goal und setzte damit den Schlusspunkt in einem kurzweiligen und ansehnlichen Eishockeyspiel.

+++ 60. Minute: Die Schlusssirene beendet ein aufregendes, hochklassiges und sehr hitziges Spiel in Peiting.

+++ 60. Minute: TOR für den EC Peiting! Das war die Entscheidung! 43 Sekunden vor Schluss verlieren die Starbulls im Angriffsdrittel die Scheibe an Nardo Nagtzaam. Der holländische Neuzugang aus Tilburg chipt den Puck aus dem eigenen Drittel direkt in das leere Rosenheimer Tor.

+++ 60. Minute: Die letzten 60 Sekunden laufen. Peiting kann sich nur mit einem unerlaubten Weitschuss befreien, weiter geht es mit Bully vor Florian Hechenrieder.

+++ 59. Minute: Josh Mitchell setzt sich ganz stark gegen gleich drei Gegner durch und zieht dann ab. Der Puck ist zwar noch frei, doch aus unerklärlichen Gründen pfeifen die Referees die Partie ab. Daraufhin nehmen die Starbulls das Timeout. Es bleiben noch 1:18 Minuten, Lukas Steinhauer bleibt weiterhin auf der Bank.

+++ 59. Minute: Die letzten beiden Minuten laufen, die Spannung ist nun zum Greifen! Inzwischen hat auch Lukas Steinhauer das Feld wieder verlassen und Platz für den sechsten Feldspieler gemacht.

+++ 58. Minute: TOOOOR für die Starbulls! Das Risiko des Rosenheimer Trainers hat sich bezahlt gemacht! Daniel Bucheli erzielt den Anschlusstreffer, es bleiben noch 2:48 Minuten auf der Uhr. Können sich die Starbulls jetzt in die Overtime retten? Natürlich kommt Lukas Steinhauer jetzt wieder zurück auf das Eis.

+++ 57. Minute: Bereits 3:24 Minuten vor Spielende geht John Sicinski "all in" und nimmt Lukas Steinhauer aus dem Tor.

+++ 56. Minute: Jetzt spielen nur noch die Starbulls, der ECP beschränkt sich jetzt nur noch auf Konter. Doch immer wieder verlieren die Grün-Weißen die Scheibe und können sich ihren Gegner nicht wie gewünscht zurecht legen.

+++ 55. Minute: Die Gastgeber sind wieder komplett.

+++ 55. Minute: Ein unglaublicher Save von Florian Hechenrieder! Zuerst klärt er gegen Bucheli, dann gegen Mitchell auf der Linie.

+++ 54. Minute: Die 964 Zuschauer im Peitinger Eisstadion sehen jetzt eine packende Schlussphase, in der noch alles offen ist.

+++ 53. Minute: Die Fans peitschen die Rosenheimer nun nochmal ordentlich nach vorne. Kumeliauskas kommt im Slot frei zum Schuss, doch kein Problem für Hechenrieder.

+++ 53. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Liam Hätinen erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

+++ 52. Minute: Das muss eigentlich der Anschluss sein! Henry Wellhausen zieht mit dem Puck am Schläger nach innen und könnte in aussichtsreicher Position selbst abschließen, doch der junge Rosenheimer entscheidet sich für die Ablage auf Mitchell, der zu überrascht von dem Querpass war und den Puck nicht trifft.

+++ 51. Minute: Der EC Peiting ist wieder komplett. Die Starbulls konnten im Powerplay bis auf eine Halbchance von Kumeliauskas nicht wirklich Gefahr ausstrahlen.

+++ 50. Minute: Die Gäste spielen sich gut vor dem gegnerischen Tor fest, kommen aber nicht zum Abschluss.

+++ 49. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting. Thomas Heger erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlages. Können die Grün-Weißen jetzt in Überzahl zurück in die Partie finden?

+++ 48. Minute: Es geht weiter Schlag auf Schlag! Diesmal Glück für die Starbulls, dass ein abgefälschter Schlagschuss knapp über die Querlatte zischt, da hätte Lukas Steinhauer nicht mehr reagieren können.

+++ 48. Minute: Eine überragende Rettungstat von Matthias Bergmann gegen Ty Morris hält die Starbulls weiter im Spiel, auf der linken Seite wäre Simon Maier durch gewesen.

+++ 48. Minute: Der EC Peiting kontrolliert das Spielgeschehen nun und lässt bisher im letzten Drittel nichts zu. Die Starbulls kämpfen gut, kommen aber nicht mehr entscheidend vor das Tor von Hechenrieder.

+++ 45. Minute: Das Spiel wird nun zunehmend hitziger und droht den Referees nun komplett zu entgleiten. Normalerweise liegt es nicht in unserem Ermessen, die Entscheidungen der Unparteiischen infrage zu stellen, doch langsam aber sicher wird das Spiel von Fehlentscheidungen bestimmt.

+++ 44. Minute: Drittelübergreifend lagen insgesamt nur 117 Sekunden zwischen dem 4:4 und dem 6:4, die Hausherren erzielen damit in knapp zwei Minuten drei Tore. Jetzt wird es richtig schwer für die Roseheimer, hier nochmal zurück zu kommen.

+++ 42. Minute: Nach dem Tor muss Tobias Draxinger von zwei Betreuern gestützt das Eis verlassen, außerdem ersetzt Lukas Steinhauer jetzt Luca Endres in den Schlussminuten der Partie.

+++ 42. Minute: TOR für den EC Peiting! Jetzt wird es richtig bitter für die Starbulls! Tobias Draxinger und Daniel Bucheli bleiben nach zwei fragwürdigen Aktionen verletzt auf dem Eis liegen, das Spiel läuft aber weiter! Mit fünf gegen drei ist es natürlich ein Leichtes für die Gastgeber, die Führung in Person von Thomas Heger auszubauen.

+++ 41. Minute: TOR für den EC Peiting! Ty Morris kann ungehindert auf Luca Endres zugehen und abziehen. Der Rosenheimer Keeper kann den Schuss mit dem Schoner blocken, doch den Abpraller verwertet dann Martin Mazanec, der völlig unbedrängt zum Abschluss kommt und sein drittes Tor am heutigen Abend erzielt.

+++ 41. Minute: Das letzte Drittel der regulären Spielzeit läuft. Das Anspiel geht an die Starbulls, die gleich in den Vorwärtsgang schalten.

+++ In wenigen Augenblicken beginnt der letzte Spielabschnitt. Wir werfen nun für euch zum ersten Mal am heutigen Abend einen Blick in die anderen Stadien.

Eisbären Regensburg 2:1 ERC Sonthofen (1. Drittelpause)

EV Füssen 1:0 SC Riessersee (1. Drittelpause)

EV Lindau 0:0 Blue Devils Weiden (1. Drittelpause)

Selber Wölfe 0:0 ECDC Memmingen (1. Drittel)

Deggendorfer SC 0:0 Höchstadter EC (1. Drittel)

Zusammenfassung 2. Drittel:

Auch im zweiten Spielabschnitt war das Spiel hart umkämpft, körperbetont und extrem schnell. Die Starbulls kamen besser aus der Kabine, mussten allerdings in der 26. Minute dann in Unterzahl den erneuten Anschlusstreffer hinnehmen. Nur knapp vier Minuten später erzielte dann Thomas Heger mit einer wunderbaren Aktion den Ausgleich, ehe Dominik Daxlberger nur weniger Sekunden später zur abermaligen Führung einnetzen konnte. Kurz vor Ende des Mitteldrittels war es dann wieder Martin Mazanec im Powerplay, der zum 4:4 Ausgleich traf. In dieser Situation sah Luca Endres im Rosenheimer Kasten nicht besonders gut aus, der Schuss war zwar stramm und platziert, aber aus dieser Entfernung bei freier Sicht unserer Meinung nach nicht unhaltbar. In Kürze beginnen dann die letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit und angesichts des bisherigen Spielverlaufes werden auch im Schlussabschnitt nochmal einige Tore fallen, wir dürfen uns also auf aufregende letzte Minuten hier in Peiting freuen.

+++ 40. Minute: Die Sirene beendet nun den zweiten Spielabschnitt, diesmal aber korrekter Weise.

+++ 40. Minute: Die Stadiontechnik bekommt jetzt einen etwas faden Beigeschmack. Direkt während eines aussichtsreichen Rosenheimer Konters ertönt plötzlich die Sirene im Stadion, natürlich hören die Starbulls daraufhin auf zu spielen. Auf der Uhr wären also noch knapp zehn Sekunden gewesen, auf jeden Fall genug Zeit, um den Angriff zu Ende zu fahren und nochmal abzuschließen.

+++ 40. Minute: TOR für den EC Peiting! Zuerst kann Luca Endres noch mehrere Male glänzend parieren, dann fliegt den Starbulls ausgerechnet ein Befreiungsschlag um die Ohren. Florian Hechenrieder schlägt den Puck lang auf Martin Mazanec, der die komplette rechte Seite für sich alleine hat. Der Puck schlägt dann halbhoch zwischen Endres und dem rechten Pfosten ein.

+++ 38. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Fabian Zick erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellen. Damit haben die Blau-Roten jetzt erneut die gute Möglichkeit auf das 4:4 in Überzahl.

+++ 38. Minute: Lukas Haninger fährt einen schnellen Gegenzug über rechts und nimmt anschließend selbst den Schuss, wieder rettet Endres. Die Hausherren drücken jetzt auf den erneuten Ausgleich.

+++ 36. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett und überstehen die Unterzahlsituation unbeschadet.

+++ 36. Minute: Mit einem ganz starken Reflex bewahrt Endres die Starbulls vor dem Ausgleich! Wieder war es Simon Maier, der abzieht.

+++ 35. Minute: Simon Maier kommt im rechten Bullykreis zum Abschluss, aber Endres ist mit dem Schoner zur Stelle, im Anschluss können sich die Rosenheimer befreien.

+++ 34. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

+++ 33. Minute: Die rund 150 mitgereisten Anhänger von der Mangfall sehen heute ein klasse Eishockeyspiel, das an Spannung kaum zu überbieten ist in dieser Phase.

+++ 31. Minute: TOOOOR für die Starbulls! Die direkte Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Nur wenige Sekunden nach dem Ausgleich gehen die Starbulls wieder in Führung. Daniel Bucheli leitet den Konter ein und versucht selbst abzuschließen, den Abpraller verwertet dann Dominik Daxlberger eiskalt.

+++ 30. Minute: TOR für den EC Peiting! Da ist der Ausgleich für die Gastgeber! Mit dem Rücken zum Tor wird Thomas Heger im Slot angespielt, mit einer starken Drehung nimmt er Florian Krumpe aus dem Spiel und versenkt das Spielgerät anschließend unhaltbar für Endres im linken Eck. Ein überragender Treffer!

+++ 29. Minute: Das Spiel nimmt jetzt richtig an Fahrt auf. Diesmal setzt sich Dominik Daxlberger auf Rechts durch und zieht ab, nur wenige Sekunden später verliert Luca Endres hinter seinem eigenen Kasten die Scheibe, kann dann aber doch in letzter Sekunde noch klären.

+++ 28. Minute: Thomas Heger hat nach einem Abpraller die Riesenchance zum Ausgleich, doch Endres pariert wieder stark. Im direkten Gegenzug scheitert dann Wellhausen nach einem tollen Alleingang an Florian Hechenrieder.

+++ 26. Minute: TOR für den EC Peiting! Acht Sekunden vor Ablauf der Strafzeit ist es dann doch noch passiert. Mazanec wird an der blauen Linie im Zentrum alleine gelassen, der darauf folgende Schlagschuss schlägt über der Schulter von Endres unter der Latte ein.

+++ 26. Minute: Die Riesenchance für Daxlberger in Unterzahl! Josh Mitchell bringt die Scheibe gut nach vorne und legt dann quer auf Daxlberger, dessen Schuss aber knapp über die Latte fliegt.

+++ 25. Minute: Thomas Heger kommt im Slot an die Scheibe, schießt allerdings direkt auf den Schoner von Endres, danach können sich die Starbulls befreien und zum Wechseln fahren.

+++ 24. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls. Tadas Kumeliauskas erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlages. Damit kommen jetzt auch die Peitinger zu ihrem ersten Powerplay in diesem Spiel.

+++ 23. Minute: Die Starbulls kommen stark aus der Kabine und wollen dort weitermachen, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Diesmal behauptet sich Dominik Daxlberger stark und zieht aus zentraler Position ab, sein Schuss geht hauchzart am langen Pfosten vorbei.

+++ 22. Minute: Kumeliauskas erkämpft sich gut vor dem gegnerischen Tor die Scheibe, doch sein Schuss wird von Mazanec in letzter Sekunde geblockt.

+++ 21. Minute: Das zweite Spieldrittel läuft. Können die Starbulls die Führung weiter ausbauen, oder kann der ECP erneut zum Anschluss treffen?

Zusammenfassung 1. Drittel:

Gleich nach Ende der ersten 20 Minuten ist der Peitinger Kapitän Ty Morris auf dem Weg zu den Unparteiischen. Die Hausherren haderten im ersten Drittel mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter, welche heute eine sehr großzügige Linie an den Tag legen. Zu Beginn der Partie war das Rosenheimer Spiel von einigen Unzulänglichkeiten geprägt, bis dann Fabian Zick in der siebten Minute die bis dato etwas glückliche Führung erzielte. In der ersten Powerplaysituation netzte dann Tobias Draxinger für die Starbulls ein und stellte auf 2:0 aus Sicht der Gäste. Im Anschluss kamen die Peitinger mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch einige Male gefährlich vor das Tor von Luca Endres, bis Ty Morris in der 16. Minute auf 1:2 verkürzen konnte. Danach übernahmen die Gastgeber die Oberhand in der Partie und drängten auf den Ausgleich, doch mitten in diese Phase hinein erzielte Henry Wellhausen aus einem Entlastungsangriff heraus den dritten Treffer der Grün-Weißen am heutigen Abend. 

+++ 20. Minute: Die Sirene beendet ein torreiches erstes Drittel hier in Peiting.

+++ 19. Minute: TOOOOR für die Starbulls! Und weiter geht die wilde Fahrt! Die Starbulls bringen das Spielgerät gut in die Angriffszone und dann schlägt Henry Wellhausen eiskalt zu und stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

+++ 18. Minute: Eher zufällig kommt Michael Baindl im Slot an den Puck, doch er trifft die Scheibe nicht voll, so kullert der Schussversuch am linken Torpfosten vorbei.

+++ 18. Minute: Die Starbulls müssen jetzt das Spiel wieder beruhigen, die Gastgeber machen jetzt ordentlich Druck und wollen noch vor der ersten Pause den Ausgleich erzielen.

+++ 16. Minute: TOR für den EC Peiting! Die Hausherren schlagen gleich zurück und erzielen prompt den Anschlusstreffer. Luca Endres kann einen Bauerntrick von Maier nur prallen lassen, die Scheibe fällt dann Ty Morris direkt auf die Kelle, der keine Mühen damit hat, das Tor zu erzielen.

+++ 14. Minute: TOOOOR für die Starbulls! Tobias Draxinger baut in Überzahl direkt die Führung aus. Im rechten Halbfeld kommt er völlig frei zum Abschluss und lässt Florian Hechenrieder keine Abwehrmöglichkeit.

+++ 14. Minute: Strafzeit gegen den EC Peiting! Dominic Krabbat erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlages. Die Strafzeit kommt den Starbulls sehr gelegen, da sie in den letzten Minuten doch deutlich unter Druck geraten sind. 

+++ 13. Minute: Fast kann Reichert eine Hereingabe von Nagtzaam verwerten, doch der Puck direkt vor dem Kasten der Gäste war extrem schwer zu nehmen so können die Rosenheimer erneut klären. 

+++ 11. Minute: Seit dem Führungstreffer sind die Rosenheimer nun etwas besser im Spiel und können das Spiel weitestgehend kontrollieren, ohne jedoch derzeit auf das zweite Tor zu drücken.

+++ 8. Minute: Die Referees sind sich offenbar uneinig heute Abend. Zuerst wird eine Strafzeit gegen die Starbulls aufgrund eines vermeintlichen Wechselfehlers angezeigt. Als die Partie dann unterbrochen wird, sprechen die Schiedsrichter dann aber die Strafe doch nicht aus, weiter geht es also in gewohnter Mannschaftsstärke mit Bully in der neutralen Zone.

+++ 7. Minute: TOOOR für die Starbulls! Die Peitinger reklamieren beim Unparteiischen noch Abseits, die Rosenheimer spielen direkt weiter und die Paradereihe der Gäste schlägt wieder zu. Alex Höller und Michael Baindl liefern die Assists für Zick, der am langen Pfosten lauert und nur mehr einschieben muss.

+++ 6. Minute: Nun auch die erste Möglichkeit für die Gäste. Daniel Bucheli behauptet den Puck gut vor Hechenrieder und legt anschließend zurück auf Henriquez, der direkt abzieht. Florian Hechenrieder im Tor des ECP kann allerdings mit dem Schoner klären.

+++ 4. Minute: Diesmal verliert Bergmann in der neutralen Zone die Scheibe an Nagtzaam, doch Vollmayer passt gut auf und kann sich das Spielgerät zurückholen.

+++ 2. Minute: Die Starbulls wirken unkonzentriert. Florian Krumpe stolpert hinter dem eigenen Tor über das Netz und verliert den Puck an Morris, der allerdings das Spielgerät anschließend nicht im Tor von Endres unterbringen kann.

+++ 1. Minute: Die erste Chance des Spiels gehört den Gastgebern. Nardo Nagtzaam trifft allerdings nur das Außennetz aus spitzem Winkel.

+++ 1. Minute: Die Starbulls wollen direkt loslegen, doch der erste Angriffsversuch wird gleich wegen einem Icing zurückgepfiffen.

+++ 1. Minute: Der Puck wurde eingeworfen, das Spiel läuft!

+++ Die beiden Mannschaften beginnen heute mit folgenden Akteuren:

EC Peiting: Hechenrieder - Rohrbach, Mazanec - Heger, Naagtzam, Reichert

Starbulls Rosenheim: Endres - Vollmayer, Bergmann - Zick, Baindl, Höller

+++ Das Stadion ist inzwischen bereits gut gefüllt, in wenigen Minuten kann es losgehen. Die Rosenheimer eröffnen heute den 18. Spieltag, die anderen Spiele beginnen erst um 18:00 Uhr bzw. um 18:30 Uhr. Unter anderem treffen die Eisbären aus Regensburg im Kellerduell auf den ERC Sonthofen, außerdem ist der Tabellenzweite aus Memmingen beim Tabellenvierten in Selb zu Gast.

+++ Beide Teams trennen in der Tabelle aktuell nur zwei magere Pünktchen, weshalb der EC Peiting heute Abend mit einem Sieg nach der regulären Spielzeit an den Rosenheimern vorbei ziehen könnte. Im Fall eines Heimsieges nach Overtime oder Penaltyschießen wären beide Teams punktgleich, allerdings blieben die Grün-Weißen aufgrund des besseren Torverhältnisses in diesem Fall vor dem ECP.

+++ Servus liebe Eishockeyfreunde, wir begrüßen euch heute Abend live aus dem Eisstadion in Peiting, wo die Starbulls Rosenheim heute beim aktuell fünftplatzierten EC Peiting gastieren. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Vorbericht:

Nach dem überzeugenden 7:3-Heimerfolg gegen die Eisbären aus Regensburg reisen die Starbulls am Sonntag nach Peiting.

Peiting will vor heimischen Publikum die 4:2-Schlappe vom Freitag in Memmingen wiedergutmachen. Mit einem Dreier können die Hausherren den Gast aus Rosenheim in der Tabelle überholen. 

Im schlechtesten Fall können die Starbulls sogar auf Platz sechs abrutschen. Mit einem Sieg können die Jungs von der Mangfall allerdings auch auf Platz zwei springen. 

Alles deutet auf ein spannendes Oberliga-Spiel hin. 

mz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT