Steer bleibt Starbulls-Coach

+
Bleibt den Starbulls-Fan erhalten: Chefcoach Franz Steer.

Bietigheim - Die Enttäuschung saß tief bei Franz Steer nach dem Play Off-Aus in Bietigheim. Doch dann blickte der Niederbayer schon rasch wieder nach vorne in Richtung neue Saison.

Lesen Sie auch:

- Showdown endet mit Saisonaus

- "Das Bietigheimer Geweine ist peinlich"

Erst einmal ließ er in der EgeTrans-Arena von den anwesenden Rosenheimer Reportern aber noch einmal die gerade erst abgelaufene Spielzeit Revue passieren. „Ich glaube, dass wir insgesamt wieder eine sehr gute Saison gespielt haben. Wir mussten letztes Jahr im Sommer insgesamt sechs Leistungsträger ersetzen. Das haben wir ganz gut hinbekommen, denke ich. Dann haben wir in der ersten Play Off-Runde Landshut ausgeschaltet und anschließend hier einen harten Kampf geliefert“, so der Geisenhausener.


Der lobte sein Team insgesamt noch einmal im Nachgang: „Wir brauchen uns gewiss nicht zu schämen, was wir heuer erreicht haben. Man darf nicht vergessen, dass wir die jüngste Mannschaft heuer in den Play Offs waren.“

Obwohl Spieler, Trainer und Verantwortliche das Aus in den nächsten Tagen noch verarbeiten werden müssen, wird Steer einer der ersten sein, bei dem sich der Blick dann nach vorne richtet. „Die neue Saison hat schon angefangen“, so der 54-jährige Übungsleiter.


Spielertransfers noch nicht geplant

Dann wird er sich Gedanken machen, wie und mit welchen Spielern die neue Spielzeit ablaufen soll. „Ich hatte keinen Plan B. Ich hatte nur einen Plan A und der hieß „Finale“. Ich werde das Ganze jetzt ein paar Tage sacken lassen und dann müssen wir uns zusammensetzen. Wir werden mit den Leuten reden und sehen dann weiter. Momentan kann ich diesbezüglich aber noch gar nichts sagen.“

"Das sieht ganz so aus"

Dass der Starbulls-Trainer aber auch in der nächsten Spielzeit Franz Steer heißen wird, daran gibt es wohl keinen Zweifel. „Das sieht ganz so aus“, sagte der Cheftrainer abschließend ins Charivari-Mikrofon von Stephan Mikat.

Radio Charivari/redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare