Der EHC Waldkraiburg wird wohl auch in der kommenden Saison in der Bayernliga spielen

Großer Umbruch bei den Löwen

Kontingentspieler Lukas Miculka wird den "Löwen" auch in der kommenden Spielzeit zur Verfügung stehen. Foto czw
+
Kontingentspieler Lukas Miculka wird den "Löwen" auch in der kommenden Spielzeit zur Verfügung stehen.

Waldkraiburg - Die Saison ist erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangen, die Planungen für die kommende Spielzeit im bayerischen Eishockeyoberhaus sind aber bereits in vollem Gange.

Die Bayernligasaison 2012/ 2013 ist für den EHC Waldkraiburg zwar erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangen, die Planungen für die kommende Spielzeit im bayerischen Eishockeyoberhaus sind aber bereits seit vielen Wochen schon in vollem Gange.


"Es wird einen großen personellen Umbruch geben", kündigte EHC-Präsident Wolfgang Klose an, der mit dem Verlauf der abgelaufenen Spielzeit alles andere als zufrieden ist. Einen Trainerwechsel gab es in der Industriestadt, mit Christian Birk, Jan Loboda und Martin Führmann haben den Verein drei Spieler während der Saison verlassen. Die Saison selbst beendete man zwar als Letzter der Abstiegsrunde hinter Lindau, Germering und Nürnberg - trotzdem wird der EHC aller Voraussicht nach mit einem blauen Auge davon kommen. Die inzwischen auf 14 Teams minimierte Liga - Schongau zog kurz vor Saisonbeginn zurück, der ESV Königsbrunn dann im letzten Dezember soll im kommenden Jahr wieder aufgefüllt werden, zudem werden durch potenzielle Aufsteiger weitere Startplätze in der Bayernliga frei und somit werden auch die "Löwen" wohl im kommenden Jahr wieder in der höchsten Spielklasse des Freistaats vertreten sein.

Dann aber mit einem ziemlich neuen Team: einige Akteure werden wohl die Schlittschuhe an den Nagel hängen, beispielsweise Kapitän Peter Richter, für den am 16. März mit einem großen Abschiedsspiel, bei dem bundes- und bayernweit bekannte Eishockeygrößen auflaufen werden, der letzte Vorhang fällt. Außerdem wird man wohl weitere personelle Konsequenzen ziehen, da das Team in Sachen Leidenschaft, Kampfgeist und absolutem Willen in der Abstiegsrunde ziemlich enttäuschte.


Damit im kommenden Jahr wieder erfolgreiches Eishockey in der Industriestadt zu sehen ist, arbeiten Trainer Petr Vorisek und die Vorstände Wolfgang Klose und Thomas Höfner bereits seit Wochen an den Planungen fürs kommende Jahr.

Eine gute Nachricht gibt es in diesen Zeiten des Umbruchs bereits zu vermelden: Kontingentspieler Lukas Miculka wird den "Löwen" auch in der kommenden Spielzeit zur Verfügung stehen und hat bereits seine Zusage für die Saison 2013/ 2014 gegeben. Der tschechische Stürmer, der erst im Januar zu den Waldkraiburgern kam, absolvierte in dieser Zeit elf Spiele für den EHC und kam dabei auf zwölf Tore und acht Assists. Gemeinsam mit ihm will der EHC Waldkraiburg in der kommenden Spielzeit wieder eine schlagkräftige Truppe aufs Eis schicken.

göß/Waldkraiburger Nachrichten

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare