Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Immer noch Symptome, die mir Probleme bereiten“

Mannheimer checkte ihn böse: Eishockey-Profi löst Vertrag wegen gesundheitlichen Folgen auf

Rund neun Monate, nachdem er in der Champions Hockey League von Thomas Larkin von den Adler Mannheim böse gecheckt und verletzt worden war, muss Eishockey-Profi Daniel Paille seinen Vertrag auflösen.

Mannheim - Rund ein Dreivierteljahr nach einem schlimmen Check im Champions-League-Spiel gegen die Adler Mannheim hat Eishockey-Profi Daniel Paille vor einigen Tagen aus gesundheitlichen Gründen seinen Vertrag bei Brynäs IF ausgelöst. Darüber berichtete die Fachzeitschrift „Eishockey News“ am Dienstag. Der 34 Jahre alte Stürmer hat sich von den Folgen einer Kopfverletzung nach dem Check im November 2017 noch nicht erholt.

Der Check des Mannheimer Verteidigers Thomas Larkin in der hitzigen Schlussphase der Champions-Hockey-League-Partie in Schweden hatte im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt. Adler-Profi Larkin war nachträglich für vier Spiele gesperrt worden.

„Es gibt immer noch Symptome, die mir Probleme bereiten. Es kam jetzt der Punkt, wo ich die Situation akzeptieren musste, in der ich mich befinde“, sagte der Kanadier Paille.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Simon Hasteg / Simon Hastegrd

Kommentare