Vertrag mit Maaßen vor Auflösung

+
Zuletzt umjubelter Torschütze: Michel Maaßen, der vorausscihtlich bereits am kommenden Wochenende wieder für Füssen auf Torejagd geht.

Rosenheim - Michel Maaßen, Eishockeyspieler der Starbulls, der vor der Saison vom Liga-Konkurrenten Füssen verpflichtet wurde, wird mit ziemlicher Sicherheit kein Spiel mehr für den Rosenheimer Oberligisten bestreiten.

Gestern Nachmittag teilte Karl Aicher, Zweiter Vorstand der Starbulls Rosenheim, der OVB-Sportredaktion mit, dass man kurz vor einer Vertragsauflösung mit dem 27-jährigen Stürmer stehe. "Es fehlt nur noch die Unterschrift und die Wohnungsübergabe", erklärte Aicher, der auch schon den voraussichtlichen neuen "alten" Verein von Maaßen nannte: "Er wird nach Füssen zurückkehren. Gespräche zwischen den Verantwortlichen beider Vereine haben schon stattgefunden.


Vor einer Woche wäre ein Ende der Beziehung Starbulls/Maaßen die logische Folge der unterschiedlichen Eishockey-Auffassung von Starbulls-Trainer Franz Steer und Maaßen gewesen. Aber: Nachdem der gebürtige Werdauer (in der Nähe von Chemnitz) in den beiden letzten Spielen gute Leistungen neben den beiden Kanadiern Stephens und Newhook zeigte, kommt die Trennung doch überraschend. Maaßen ist mit acht Toren hinter Mitch Stephens (10) zusammen mit Andreas Paderhuber immerhin der zweitbeste Starbulls-Torschütze. Laut Karl Aicher bangte der Sachse nach einer geplanten Verpflichtung eines weiteren ausländischen Stürmers um seinen Platz in einer der beiden ersten Sturmreihen. Das zeugt nicht unbedingt von Vertrauen in die eigene Stärke...

bz/Oberbayerisches Volksblatt


Da Maaßen in dieser Saison wenig Eiszeit von Trainer Franz Steer bekommen hat, vermuteten viele Fans im rosenheim24-Chat mit dem Coach richtig, dass es ein größeres Problem zwischen den beiden gibt. Steer antwortete auf die Frage nach den Gründen: "Als Trainer musst du Entscheidungen treffen, was für die Mannschaft das Beste ist." Zudem kündigte Steer einen Neuzugang für die Starbulls an, mit dessen Berater man sich einig sei.

Am Freitag um 19.30 Uhr empfangen die Rosenheimer den punktgleichen EHC Dortmund - bei uns wie immer im Live-Ticker.

Lesen Sie morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt und seinen Regionalausgaben.

Lesen Sie auch:

Das Starbulls Rosenheim-Team 2009/10: Michel Maaßen

"Torexplosion" wie lange nicht mehr

Erfolgreiches Wochenende

Trainer Franz Steer steht nicht in Frage

Steer im Fan-Chat: Das Protokoll

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare