Starke Leistung

Eishockey: DEB-Team überrascht Russland

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft gewann in Landshut überraschend mit 3:0.

Landshut - Nach einer überzeugenden Vorstellung ist der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft gegen den Rekordweltmeister Russland in Landshut eine große Überraschung gelungen.

Das Team von Bundestrainer Pat Cortina besiegte die ohne NHL-Superstar Alexander Owetschkin angetretene Sbornaja im Rahmen der Euro Hockey Challenge mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). Noch am Donnerstag hatte das DEB-Team in München 2:4 verloren und war zeitweise vorgeführt worden.

Für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) trafen vor 5380 Zuschauern der Nürnberger Yasin Ehliz (15.), Russland-Legionär Felix Schütz (25.) und der Münchner Yannic Seidenberg (60.) zum erst neunten Erfolg im insgesamt 105. Vergleich mit dem achtmaligen Olympiasieger. Der haushohe Favorit, der lediglich vier der sieben Legionäre aus der nordamerikanischen Profiliga NHL aufgeboten hatte, fand seinen Meister immer wieder in Philipp Grubauer. Der DEB-Torhüter von den Washington Capitals feierte in seinem ersten Länderspiel gleich einen Shutout.

Die letzten Härtetests vor der Weltmeisterschaft in Minsk (9. bis 25. Mai) folgen gegen die Schweiz (2. Mai/Mannheim) und die USA (6. Mai/Nürnberg). In Weißrussland startet die DEB-Auswahl am 10. Mai mit dem Schlüsselspiel gegen Kasachstan.

sid

Zurück zur Übersicht: Eishockey

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser