Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Finalpaarung steht fest

Totopokal-Halbfinale: Kiefersfelden und Waldkraiburg setzten sich souverän durch

Der TSV Eiselfing unterlag am Mittwochabend dem ASV Kiefersfelden mit 0:3.
+
Der TSV Eiselfing unterlag am Mittwochabend dem ASV Kiefersfelden mit 0:3.

Am Mittwochabend empfing der TV Feldkirchen den VfL Waldkraiburg und der ASV Kiefersfelden den TSV Eiselfing zum Totopokal-Halbfinale im Kreis Inn/Salzach. Dabei gab es zwei klare Siege.

Feldkirchen-Westerham/Kiefersfelden - Der VfL Waldkraiburg ging als klarer Favorit in das Spiel gegen Feldkirchen und der Klassenunterschied machte sich bereits in der ersten Halbzeit bemerkbar. Nach 45 Minuten führte der Kreisligist mit 4:0, dabei erzielte Sebastian Jusic einen Doppelpack. Kurz nach der Pause erhöhten die Gäste auf 6:0, ehe dem A-Klassisten noch der Ehrentreffer durch Jonas Rauschecker gelang.

Finalpaarung für das Totopokal-Finale steht fest

Im anderen Halbfinale setzte sich der Kiefersfelden souverän mit 3:0 gegen den TSV Eiselfing durch. Zur Pause führten die Gastgeber dank des Treffers von Tobias Bauer mit 1:0. Nach knapp einer Stunde erhöhte Michael Backes für die Kiefersfeldener und kurz vor dem Schlusspfiff sorgte Fabian Wagner für den 3:0-Endstand aus Sicht des ASV.

Damit treffen im Totopokal-Finale im Kreis Inn/Salzach der ASV Kiefersfelden auf den VfL Waldkraiburg. Wann das Endspiel stattfinden wird, steht indes noch nicht fest.

ma

Kommentare