Am Mittwoch live: TV Aiglsbach - ESV Freilassing

Abpfiff: Heiße Ausgangslage für Rückspiel in Freilassing

+
Der ESV Freilassing bündelt nochmal alle Kräfte, um gegen den TV Aiglsbach den Aufstieg zu schaffen.
  • schließen
  • Dominik Größwang
    Dominik Größwang
    schließen

Aiglsbach - Zwei Spiele trennen den ESV Freilassing noch vom direkten Wiederaufstieg in die Landesliga. Am Mittwoch, 29. Mai, steht um 19.15 Uhr das Hinspiel in Aiglsbach statt. Wir berichten live im Ticker.

TV Aiglsbach - ESV Freilassing 0:0

Abpfiff! Man sieht es an den Reaktionen der Freilassinger Spieler, die sich hier richtig ärgern, dass sie nach einer richtig starken und dominanten zweiten Halbzeit kein Tor gemacht haben. Ein Auswärtstor wäre so wichtig gewesen. Für das Rückspiel ist weiterhin alles offen. Genesungswünsche gehen natürlich auch an den Freilassinger Spieler, der sich schwer verletzt hatte. Gute Besserung!!!

92 Min: Aiglsbach wirkt ziemlich K.O, fällt Freilassing noch was ein!

89 Min: Riesenchance für Freilassing, Leitz setzt sich über rechts stark durch und legt dann zurück auf Hopf, der aus knapp 12 Metern frei zum Schuss kommt, jedoch wirft sich ein Aiglsbacher eishockeymäßig sensationell dazwischen und rettet - der wäre wohl drinnen gewesen.

87 Minute: Weiterhin nur der ESV, hier so ein 0:1 mitzunehmen, wäre natürlich eine feine Sache. Und die Chancen sind da. Die Weißen setzen sich über rechts durch, doch ein fulminanter Schuss landet nur auf der Brust vom TVA-Keeper.

83 Min: Nächste Ecke für den ESV, vielleicht bringt die was ein.

77 Min: Weiterhin 0:0, der ESV müht sich, jedoch steht Aiglsbach weiterhin tief und kann die wichtigen Bälle wegnehmen, nach vorne geht bei der Heimelf allerdings reichlich wenig. Manfred Gröber ist darüber nicht wirklich erfreut und ballert das Leder - nach Pfiff - mit voller Kanone einfach mal weg.

73 Min: Das ist hier schon gut, was der ESV zeigt. Als Auswärtsteam haben sie in der zweiten Halbzeit gefühlt 65% Ballbesitz und haben spielerisch alles im Griff und auch nach vorne setzt man sich immer wieder durch. Ein Konter des TVA ist allerdings immer drinnen. 

67 Minute: Gutes Pfund. Manfred Gröber bekommt einen Freistoß ca. 30 Meter vor dem Tor und nimmt sich ein Herz und ballert das Ding nur knapp über den Querbalken. 

64 Min: Die Gäste sind nach wie vor die bessere Mannschaft und das Spiel findet hauptsächlich in der TVA-Hälfte statt, der ESV Spielt sich schön durch und der Ball landet bei Matej Kovac, der aus 20 Metern abzieht, allerdings hält ein Abwehrspieler seinen Kopf hin und klärt zur Ecke, die nichts bringt. 

60 Min: Freilassing bleibt weiter am Drücker, jedoch (noch) nicht richtig zwingend. Die Oberbayern kontern schnell über die rechte Seite und sind in einer 4 vs 4 Situation, Leitz dribbelt mit Tempo nach innen und zieht mit dem schwächeren linken Fuß ab, allerdings ein harmloser Schuss. 

56 Minute: Nächste Aktion von Freilassing. Ein Freilassinger setzt sich über rechts durch und spielt ins Zentrum, dort dreht sich ein Freilassinger schnell um die Achse, schießt allerdings in die Arme des Goalies. 

55 Minute: Nächster Abschluss für die Gäste. Bruno Kovac probiert es mal aus 25 Metern aber zu harmlos.

50 Min: Oh, da wäre mehr drinnen gewesen. Enis Kuka setzt sich gut gegen seinen Gegner durch und ist auf halblinks eigentlich relativ frei durch, der Außenspieler zieht im Sechzehner allerdings nochmals auf und vertändelt den Ball - zu verspielt, ein Abschluss mit dem linken Fuß wär es gewesen. 

49 Min: Der ESV gefällt mir hier in den ersten Minuten richtig gut, sie sind es, die gerade die Initiative ergreifen.

47 Min: Freilassing kommt hier mutig in die zweite Hälfte, Leitz setzt sich über rechts durch und legt in die Mitte, wo jedoch ein TVA-Spieler in letzter Sekunde an den Ball kommt.

Auch der TVA wechselt, Paul Belousow ist jetzt im Spiel.

Der ESV muss natürlich wechseln. Bruno Kovac ist jetzt im Spiel.

46 Min: Anpfiff

Die Halbzeit dauert nun schon über eine halbe Stunde, die beiden Teams halten sich derweil auf dem Platz warm, es scheint, als ob es gleich weitergeht. 

Der Wiederanpfiff verzögert sich weiterhin, da der Freilassinger immer noch auf dem Platz behandelt werden muss. An dieser Stelle bereits beste Genesungswünsche und eine hoffentlich nicht all zu schlimme Verletzung. 

Das sieht überhaupt nicht gut aus. Der ESV Spieler liegt nach wie vor auf dem Boden und muss weiterhin behandelt werden, während die beiden Mannschaften nun schon seit ein paar Minuten in den Katakomben verschwunden sind.

Noch während der Halbzeit liegt ein Freilassinger weiterhin auf Höhe der Mittellinie auf dem Boden und muss behandelt werden, das sieht nicht gut aus.

Zwischenfazit: Die ersten 25-30 Minuten waren sehr temporeich und beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, wobei der Gastgeber mit dem Elfer die größte Chance zur Führung hatte. Gröber vergab allerdings ziemlich schwach links daneben. Danach verflachte die Partie ein wenig und es kam immer wieder zu Fouls und Unterbrechungen auf Höhe der Mittellinie, mal gucken, was in der zweiten Halbzeit noch so geht. Ein 0:0 würde zumindest alles für das Rückspiel offen halten. 

45+3 Minute: Halbzeit in Aiglsbach. 

44 Minute: Immer wieder kommt es zu kleineren Unterbrechungen und Freistößen rund um den Mittelkreis, die bisher allerdings nichts Entscheidendes einbringen konnten. 

41 Minute: Die erste Hälfte neigt sich dem Ende zu, beide Mannschaften geben weiterhin keinen Grashalm her und setzten auch zur richtigen Zeit mal ein Foul ein, sodass die Gegenstöße meist recht schnell gestoppt werden können. 

35 Minute: Der ESV Freilassing will immer wieder gefährlich in die Spitze kommen, übersieht allerdings zumeist, dass Aiglsbach immer auf abseits spielt.

24 Minute: Mal kurz durchatmen. Ein sehr temporeiches Spiel, in dem beide Teams ihre starken Offensiven immer wieder gefährlich ins Spiel bringen, wobei der 42-Toremann Manfred Gröber immer wieder für Probleme in der ESV-Abwehr sorgt.

20 Minute: Aiglsbach verschießttttttt!!! Was für ein Elfer, der Ball rollt knapp einen halben Meter am linken Pfosten vorbei. Da wird sich der Gröber ärgern, er hat schon leichtere gemacht. 

19 Minute: Elfmeter für Aiglsbach und das ist sehr billig. Ein langer Ball landet wieder in der Sturmreihe, die davonzieht. Keeper Kastner holt den Stürmer von den Beinen und der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt. Ein wenig viel Theater des Stürmers, kann man wohl aber geben. 

14 Minute: Da brennt es im TV Sechzehner, nach einem langen Einwurf kommt wieder ein Freilassinger zum Schuss, der jedoch knapp 6 Meter vor dem Tor abgewehrt wird. Danach schalltet der Gastgeber wieder schnell über Gröber, der per taktischem Foul gestoppt wird - erste Gelbe. 

11 Minute: Glück für den ESV. Ein langer Ball vom TV landet bei Torjäger Manfred Gröber, der sich mit Glück ein wenig durchtankt und dann alleine auf einen ESV Verteidiger läuft, Gröber übersieht aber, dass rechts ein Kamerad mitgelaufen ist und 8 Meter vor dem Tor völlig alleine steht. Der Torjäger versucht es selbst und holt nur eine Ecke heraus, die nichts einbringt. 

7 Minute: Erste große Chance für den ESV. Denis Krojer schlenzt einen Ball von halb rechter Position in die Mitte, wo ein "Weißer" am höchsten steigt und knapp am linken Pfosten vorbeiköpft, Krojer hatte die Hände schon zum Torjubel hochgerissen - knappe Sache. 

6 Minute: Beide Teams sind von Beginn an sehr giftig und spielen auf engstem Raum.

3 Minute: Der Ball rollt, ab die Fahrt.

19:17 So die Teams laufen ein, die Einlaufkinder verlassen den Platz, gleich geht's los. 

19:09 Die Aufstellungen sind auch schon da.

Der ESV Freilassing: 1 Patrick Kastner - 6 Sebastian Mayer, 9 Enis Kuka, 10 Denis Krojer, 13 Fabio Hopf - 15 Nikolaus Otto, 19 Tobias Schindler, 20 Daniel Leitz, 22 Viktor Vasas - 23 Simon Schlosser, 25 Matej Kovac

Der TV Aiglsbach tritt folgendermaßen auf: 1 Andreas Schmidt - 2 Niklas Schmidbauer, 3 Tobias Kaltenecker, 4 Andreas Blattner, 5 Florian Schweiger - 6 Florian Frankl, 7 Markus Schmidt, 8 Fabian Rasch, 10 Matthias Ehrenreich - 9 Manfred Gröber, 11 Andreas Schweiger

19:08 Die letzten Torschüsse und Sprints sind vollbracht und die Spieler ziehen langsam Richtung Kabine.

19:05 Ein herzliches Willkommen zum heutigen Ticker. Der ESV Freilassing träumt weiter vom direkten Wiederaufstieg in die Landesliga. Heute kann der ESV einen ersten Schritt gegen den TV Aiglsbach machen. 

Die erste Runde meisterten die Eisenbahner souverän. Einem 2:0-Heimsieg folgte ein 2:2-Unentschieden in Simbach, wobei man auch im Rückspiel schon mit zwei Toren führte. Der Einzug in die nächste Runde war also nie wirklich gefährdet. Nun steht die zweite Runde an und es geht gegen den TV Aiglsbach. Die Niederbayern aus dem Landkreis Kehlheim schalteten zuvor den Tus Pfarrkirchen aus (2:1 und 1:1) und kämpfen nun ebenfalls um den Aufstieg.

Anstoßzeit nach hinten verlegt

Die Freilassinger müssen dabei wieder auf ihren Kapitän Daniel Leitz verzichten, der immer noch aufgrund einer Bauchmuskelzerrung ausfällt. In den bisherigen Entscheidungsspielen wurde er aber stets gut vertreten, sodass der Ausfall bisher nicht ins Gewicht fiel. Die Anstoßzeit wurde im Übrigen von 18.30 Uhr auf 19.15 Uhr verlegt, da die Freilassinger eine weite Anreise zu bewerkstelligen haben.

Verdient hätten es sich am Ende wohl beide Teams, doch nur einer kann am Samstag in Freilassing den Einzug in die Landesliga feiern. Am Mittwoch wird einer der beiden den Grundstein legen, wir berichten ab 19.15 Uhr live im Ticker.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Relegation

Auch interessant

Kommentare