PM: Vorbericht: VfB Eichstätt - SV Wacker Burghausen 

Wacker Burghausen zu Gast beim Amateurmeister 

+
Gibt es für den SV Wacker um Coach Schellenberg auch in Eichstätt etwas zu grinsen?

Eichstätt - Morgen um 14:00 Uhr gastiert der SV Wacker Burghausen beim frisch gekürten Amateurmeister VfB Eichstätt im Liqui-Moly-Stadion. Nach dem erfolgreichen 2:0 Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg II möchte das Team von Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage bleiben.

VfB Eichstätt zuletzt außer Form

Seit dem Sieg des SV Wacker Burghausen beim 1. FC Schweinfurt 05 am Abend des 22.04.2019 ist klar: Der VfB Eichstätt ist der bayerische Amateurmeister der Saison 2018/2019 und startet in der kommenden Spielzeit in der ersten Runde des DFB-Pokals. Seither konnte die Mannschaft um Top-Torjäger Fabian Eberle (16 Tore) keines der drei folgenden Spiele mehr gewinnen. 

Nach zwei Niederlagen gegen den 1. FC Schweinfurt 05 (2:3) und den SV Heimstetten (3:2) sowie einem Unentschieden gegen die SpVgg Greuther Fürth II (1:1) am vergangenen Wochenende, hätte der FC Bayern München II das Rennen um die Meisterschaft am Montag für sich entscheiden können, kam jedoch beim 1. FC Schweinfurt 05 nicht über ein 1:1 Unentschieden heraus.

SV Wacker Burghausen möchte seine vergangenen Leistungen bestätigen

Am letzten Spieltag konnten die Salzachstädter den 1.FC Nürnberg II in der Wacker-Arena mit 2:0 besiegen und den Abstand auf Tabellenplatz drei auf zwei Punkte verkürzen. Die Tore erzielten Lukas Aigner (60.) und Christoph Maier (81.). Nach zuletzt insgesamt sechs Spielen ohne Niederlage möchte das Team weiterhin in der Erfolgsspur bleiben und diese Serie auch gegen den VfB Eichstätt beibehalten. 

Mit einem Sieg könnte man so Tabellenplatz vier festigen und unter Umständen, bei einer Niederlage des 1.FC Nürnberg II, auf Rang drei klettern. Am kommenden Samstagnachmittag und gleichzeitig dem letzten Spieltag empfängt der SV Wacker Burghausen den Tabellenführer der Regionalliga Bayern, den FC Bayern München II.

Bilanz

Bislang standen sich beide Mannschaften erst drei Mal gegenüber, da der VfB Eichstätt eine noch sehr junge Regionalliga-Vergangenheit hat. Dem SV Wacker Burghausen gelang bisher noch kein Sieg, während die Eichstätter zwei Mal gewinnen konnten. Das Hinspiel endete mit einem 2:2 Unentschieden in der Wacker-Arena: Die Tore für den VfB Eichstätt erzielten Fabian Eberle (20.) und Philipp Federl (41.), ehe für den SV Wacker Marius Duhnke (46.) und Stefan Wächter (64.) ausgleichen und den Endstand herstellen konnten.

Personal

Andreas Scheidl kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder zurück in den Kader des SV Wacker Burghausen, während Christoph Schulz und Julien Richter voraussichtlich verletzt ausfallen. Daniel Hofstetter, Nico Merz und Marius Duhnke fehlen Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg nach wie vor.

Kader

Tor: 26 Flückiger, 1 Mayer – Abwehr: 3 Emerllahu, 4 Aigner, 19 Hingerl, 22 Scheidl, 27 Nicklas, 34 Buchner – Mittelfeld und Angriff: 6 Bachschmid, 7 Winklbauer, 8 Subasic, 17 Maier, 18 Wächter, 29 D. Hones, 30 Stingl, 33 Bosnjak.

Schiedsrichter: Thomas Berg (Landshut)

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare