Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Eine große Ehre, für mein Land spielen zu dürfen“

Wacker Burghausens Flügelspieler Hyseni in U21-Auswahl des Kosovo berufen

Edin Hyseni mit der Rückennummer 20 im Spiel gegen den FK Döşemealtı Antalya.
+
Edin Hyseni mit der Rückennummer 20 im Spiel gegen den FK Döşemealtı Antalya.

Für Edin Hyseni, der seit Sommer diesen Jahres beim SV Wacker Burghausen unter Vertrag steht, folgt in der Nationalmannschaft Kosovos der nächste Schritt. Nach Einsätzen in der U16 und U17, wurde er im Rahmen eines Trainingslagers für die U21 einberufen. Dort traf er mit Arian Llugiqui auf einen Ex-Burghauser.

Burghausen - SVW-Flügelspieler Edin Hyseni wurde von Cheftrainer Afrim Tovërlani für das achttägige Trainingslager (19. bis 27. September 2022) der kosovarischen U21-Nationalmannschaft in Antalya (Türkei) nominiert.

Hyseni zweimal eingewechselt - Llugiqui mit Torerfolg

Im Rahmen der Länderspielreise fanden neben durchschnittlich zwei Trainingseinheiten pro Tag auch zwei Freundschaftsspiele gegen die A-Nationalmannschaft Grönlands sowie die türkische Mannschaft FK Döşemealtı Antalya.

Nach dem 1:0-Erfolg über Grönland besiegte die Auswahlmannschaft in der zweiten Begegnung auch Antalya verdient mit 4:0 und beendete das Trainingslager an der türkischen Riviera somit erfolgreich mit zwei Siegen aus zwei Spielen.

„Ich konnte weitere Entwicklungsschritte machen“

Auch der 19-jährige, ehemalige Burghauser NLZ-Spieler Arian Llugiqi, der im Sommer 2020 zu den Jungschanzern (U19-Bundesliga) nach Ingolstadt wechselte und inzwischen bereits fünf Drittliga-Einsätze in der ersten Mannschaft des FCI verzeichnen konnte, wurde in den kosovarischen U21-Kader berufen. Beim 4:0-Sieg markierte der gebürtige Burghauser einen Treffer. Hyseni wurde in beiden Partien eingewechselt und stand insgesamt 75 Spielminuten auf dem Rasen.

„Es ist immer eine große Ehre, für mein Land spielen zu dürfen. Während meines Aufenthaltes bei der U21-Auswahl konnte ich weitere Entwicklungsschritte in meiner noch jungen Karriere machen und bin sehr froh, dass wir die Länderspielreise mit zwei Siegen erfolgreich abschließen konnten. Nach meiner Rückreise freue mich jetzt darauf, ab heute Abend wieder ins Mannschaftstraining in Burghausen einsteigen zu können“, so der 20-Jährige.

PM SV Wacker Burghausen

Kommentare