Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Burghausen-Verteidiger steht vor Debüt in der Nationalelf

+
Can Coskun vom SV Wacker Burghausen wurde für die kommenden Spiele der türkischen U21-Nationalmannschaft nominiert.

Burghausen/Murcia (Spanien) - Can Coskun steht vor seinem Debüt für die türkische U21-Nationalmannschaft. Wie die Verantwortlichen dem SV Wacker bereits am 9. November mitteilten, steht der Verteidiger bei den Freundschaftsspielen gegen Schottland und gegen Norwegen im Kader der Mannschaft um Trainer Vedat Inceefe.

Seit Montag befindet sich Coskun bereits in der Türkei, bevor es für ihn und das Team zu den Testspielen nach Murcia in Spanien geht. SVW-Trainer Wolfgang Schellenberg gratuliert seinem Schützling und beglückwünscht ihn zu dieser Chance: „Es freut mich sehr, dass Can für die türkische U21-Nationalmannschaft nominiert wurde. Er hat sich seinen Platz im Kader in den letzten Wochen durch sehr gute und stabile Leistungen verdient. Ich wünsche ihm eine erfolgreiche Zeit und hoffe, dass er seine gute Form weiterhin auf dem Platz bestätigen und sich anbieten kann.“

"Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung"

Auch der Spieler zeigt sich sehr stolz über seine Nominierung und freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben mit der Nationalmannschaft: „Für mich geht mit der Nominierung ein Kindheitstraum in Erfüllung, was mich sehr glücklich macht. Ich möchte mich vor allem beim SV Wacker und meinem Trainer bedanken, welche meine Entwicklung im Training und an den Spieltagen tatkräftig vorantreiben. Die Zeit mit der Nationalmannschaft werde ich nutzen, um wichtige Erfahrungen zu sammeln und weiter dazuzulernen. Nichtsdestotrotz bin ich auch ein wenig traurig, dass ich meiner Mannschaft für das kommende Ligaspiel in Illertissen fehle. Ich wünsche meiner Mannschaft daher auf diesem Weg viel Erfolg und bin mir sicher, dass sie die drei Punkte zurück nach Burghausen bringen werden.“

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare