PM: Petrovic und Cinar treffen beim 2:2 gegen Nürnberg II in den letzten Minuten

Wahnsinns-Finish! Buchbach holt 0:2 in den letzten drei Minuten auf

+
Marco Rosenzweig klärt vor Lukas Schleimer. Samed Bahar und Aleks Petrovic beobachten die Szene.

Buchbach - Was für ein Finish am Dienstagabend in Buchbach! Mit unglaublicher Moral machten die Rot-Weißen am dritten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern einen 0:2-Rückstand gegen den 1. FC Nürnberg II wett und luchsten der Elf von Marke Mintal beim 2:2 noch einen Zähler ab.

Die Buchbacher begannen mit viel Elan, liefen den Gegner gut an und konnten sich gleich einige gefährliche Umschaltsituationen erarbeiten. Bereits in der dritten Minute konnten die Nürnberger einen Drehschuss von Aleks Petrovic erst in letzter Sekunde blocken und auf der rechten Außenbahn bekamen die Gäste den schnellen Christian Brucia zunächst überhaupt nicht in Griff.

Doch nach der Trinkpause kamen die technisch beschlagenen und wieselflinken Gäste immer besser in Tritt. Riesenglück für die Rot-Weißen in der 31. Minute, als Tobias Stoßberger durch war, Daniel Maus sich beim Rauslaufen verschätzte und der Nürnberger aus spitzem Winkel den Innenpfosten traf. Acht Minuten später brachte Maus noch die Fingerspitzen an einen Schuss von Philipp Harlass, der allein auf ihn zugestürmt war. Fast im Gegenzug knallte Brucia die Kugel ans Außennetz, doch das weitaus dickere Ding vor dem Pausenpfiff hatten noch die Gäste in Person von Stoßberger, dem Maus die Kugel gerade noch wegschnappte.

Im zweiten Abschnitt machten die Nürnberger dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Blieben Emre Mert Aslan und Lukas Schleimer noch erfolglos, so wurde Harlass in der 62. Minute in Szene gesetzt, umkurvte zwei Buchbacher und gab Maus aus zwölf Metern das Nachsehen. Die Gastgeber, die in der 76. Minuten vergeblich einen Handelfmeter reklamierten, steckten aber nicht auf und versuchten Druck aufzubauen. Die ganz großen Möglichkeiten blieben aber zunächst aus, anders der kleine Club: In der 80. Minute scheiterte Schleimer am stark reagierenden Maus, den Abpraller brachte Schleimer aber wieder ins Zentrum, wo der eingewechselte Mike Scharwath aus 14 Metern ungehindert einlochen konnte.

TSV Buchbach - 1.FC Nürnberg II

Doch in der Schlussphase bekam Buchbach noch die zweite Luft: Erst verlängerte Jonas Wieselsberger eine Hereingabe von Selcuk Cinar auf Petrovic, der aus 16 Metern Jonas Wendlinger das Nachsehen gab (89.), ehe Petrovic einen weiten Ball auf Cinar ablegte, der sich mit einer Drehung löste und per Dropkick vollendete (90+2.).

Wegen der großen Nachfrage für das Fernsehspiel am 4. August um 11 Uhr gegen Türkgücü München werden Karten für diese Partie bereits am kommenden Samstag um 17 Uhr beim Spiel der Bezirksliga-Mannschaft gegen Bad Endorf verkauft.

TSV Buchbach: Maus – Grübl, Bahar, Leberfinger (70. Hain), Rosenzweig, Drum – Brucia, Walleth, Petrovic, Breu (70. Wieselsberger) – Denk (46. Cinar). Trainer: Raupach/Bichlmaier.

1. FC Nürnberg II: Wendlinger – Suver, Knothe, Kraulich, Rosenlöcher - Heußer – Zietsch (84. Freitag), Harlass – Stoßberger (70. Scharwath), Aslan (77.), Schleimer. Trainer: Mintal

Tore: 0:1 Harlass (62.), 0:2 Scharwath (80.), 2:1 Petrovic (89.), 2:2 Cinar (90+2.)

Schiedsrichter: Hummel (Betzigau)

Zuschauer: 685

Gelb: Walleth, Drum, Brucia – Suver

MB.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare