Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Djayo sammelte zehn Einsätze in der 3 Liga

Kommt vom TSV 1860 München: Offensivspieler Djayo wechselt zu Wacker Burghausen

Johann Ngounou Djayo kommt vom TSV 1860 München an die Salzach.
+
Johann Ngounou Djayo kommt vom TSV 1860 München an die Salzach.

Der Kader des SV Wacker Burghausen für die Regionalliga-Saison 2022/2023 nimmt weiter Formen an: Johann Ngounou Djayo kommt vom TSV 1860 München an die Salzach und wird künftig das schwarz-weiße Trikot mit der Rückennummer 28 überstreifen.

Burghausen - Der 21-Jährige wechselte 2014 vom TSV 1865 Dachau ins 60er-Nachwuchsleistungszentrum und durchlief hier ab der U15 sämtliche Jugendmannschaften. Über sechs Spielzeiten hinweg absolvierte Djayo insgesamt 92 Pflichtspiele für die Junglöwen, wobei er 30 Treffer markieren konnte.

Djayo sammelte zehn Einsätze in der 3 Liga.

In den letzten zwei Spielzeiten seit seiner Übernahme in den Profi-Kader stand der 1,85 Meter große Offensivspieler, der sowohl im offensiven Mittelfeld als auch im Angriff oder auf den Flügeln eingesetzt werden kann, in zehn Drittliga-Partien auf dem Rasen und absolvierte elf Spiele (ein Tor) für die U21 der Münchener Löwen in der Bayernliga Süd.

„Johann ist ein weiterer sehr talentierter Spieler, der trotz seines jungen Alters beim TSV 1860 München bereits erste Erfahrungen in der dritten Liga sammeln konnte und unter anderem in zwei Spielen bei der deutschen U18-Nationalmannschaft eingesetzt wurde. Wir freuen uns sehr, dass sich mit Johann ein weiterer Spieler mit großem Potential für einen Wechsel nach Burghausen entschieden hat und sind davon überzeugt, dass er uns im Angriff sofort weiterhelfen und für die nötige Torgefahr sorgen wird“, so Andreas Huber (Geschäftsführer der Wacker Burghausen Fußball GmbH).

„Ich werde hart arbeiten, um ein wichtiger Bestandteil zu werden.“

Auch der gebürtige Dachauer freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich sehr darauf, für den SV Wacker Burghausen auf dem Platz zu stehen. Ich habe die positive Entwicklung der Spieler des Vereins verfolgt und bin zu dem Schluss gekommen, dass Burghausen der richtige Schritt für mich ist. Ich werde hart arbeiten, um ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft zu werden.“

PM SV Wacker Burghausen

Kommentare