Regionalliga-Veteran im Beinschuss-Interview

Georg Lenz verlässt 1860 Rosenheim: „Hatten immer eine super Truppe“

Georg Lenz im Trikot des TSV 1860 Rosenheim
+
Georg Lenz verlässt den TSV 1860 Rosenheim nach über zehn Jahren.

Rosenheim - Seit der Jugend kickte Georg Lenz nun schon über zehn Jahre lang für den TSV 1860 Rosenheim. Nun ist aber erstmal Schluss, der 28-Jährige schließt sich ab sofort wieder seinem Heimatverein DJK-SV Griesstätt an. Beinschuss.de hat mit dem Verteidiger gesprochen.

Hallo Georg. Welche Gründe sprachen für den Wechsel zu deinem Heimatverein DJK-SV Griesstätt?

Georg Lenz: Servus. Ich habe vor kurzem begonnen, ein Haus zu bauen. Dazu arbeite ich Vollzeit, was mit dem Aufwand in der Regionalliga einfach nicht mehr vereinbar ist.
Wie bewertest du deine Jahre in Rosenheim und was waren deine Highlights?

Lenz: Die ganzen Jahre in Rosenheim waren sehr schön und auch weitestgehend erfolgreich. Wir hatten immer eine super Truppe, mit der es wahnsinnig Spaß gemacht hat, Fußball zu spielen. Meine Highlights waren vor allem der Gewinn des Toto-Pokals und die damit verbundene Teilnahme am DFB-Pokal. Dazu kommt der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft. Mein persönliches Highlight war das Spiel in Fürth, in dem ich 90 Minuten lang das Tor hütete und wir 2:0 gewannen.
Fiel dir der Abschied aus Rosenheim schwer?
Lenz: Ja, die Entscheidung fiel mir sehr schwer.
Bist du etwas enttäuscht, dass die Verabschiedung nur im kleinen Kreis und nicht vor den Fans möglich war?
Lenz: Nein, da bin ich nicht enttäuscht. Natürlich wäre es schöner gewesen, den Abschied am letzten Spieltag mit dem Nichtabstieg zu feiern, aber der Rahmen hat auch so gepasst. Außerdem werde ich trotzdem noch des Öfteren im Jahnstadion zu sehen sein.
Ist eine Rückkehr zum TSV 1860 Rosenheim denkbar?
Lenz: Es ist nichts ausgeschlossen, ich werde nächsten Sommer sehen, wie weit wir mit unserem Haus sind und ob ich dann noch einmal angreifen will. Da lege ich mich jetzt nicht fest.
Welche Ziele hast du mit dem DJK-SV Griesstätt?
Lenz: Ich habe keine besonderen Ziele, in erster Linie steht der Hausbau im Vordergrund. In Griesstätt habe ich die Möglichkeit, mit meinen Freundin und mit deutlich weniger Aufwand zu kicken. Und alles was kommt, nehme ich mit.
Danke für das Interview!

dg/ma



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

1860 Rosenheim testet erneut gegen die SpVgg Unterhaching
1860 Rosenheim testet erneut gegen die SpVgg Unterhaching
200 Zuschauer im Jahnstadion zugelassen - 60er bieten Ticket-Vorverkauf an
200 Zuschauer im Jahnstadion zugelassen - 60er bieten Ticket-Vorverkauf an
Derby gegen Buchbach: SV Wacker startet heute Kartenvorverkauf
Derby gegen Buchbach: SV Wacker startet heute Kartenvorverkauf
Achtung Wacker-Fans: Noch gibt es Tickets für das Derby gegen Buchbach
Achtung Wacker-Fans: Noch gibt es Tickets für das Derby gegen Buchbach
Ticker: Trotz starker Aufholjagd - SV Wacker gewinnt Derby gegen Buchbach
Ticker: Trotz starker Aufholjagd - SV Wacker gewinnt Derby gegen Buchbach

Kommentare