Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Heimsiege am Sonntag

Baldham-Vaterstetten und Heimstetten erfolgreich

Zum Abschluß des neunten Spieltags in der Bezirksliga Ost gab es zwei Mal das identische Ergebnis. Die Heimmannschaften aus Heimstetten und vom SC Baldham Vaterstetten siegten jeweils mit 2:1.

Die Reservemannschaft des Regionalligateams aus Heimstetten schlug den VfL Waldkraiburg mit 2:1 und beendete damit eine Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Bereits nach einer Minute hatten die Fans der Hausherren Grund zum jubeln. Alexander schmalz brachte die Hausherren in Führung. Doch der VfL ließ sich davon nicht beirren und glich durch Jure Loboda (14.) aus.

Pfeiffer und Bruckmoser werden zu Matchwinnern

Noel Pfeiffer (83.) war es war es vergönnt, das Spiel zu entscheiden und den SV im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga Ost zu etablieren.

Dort befindet sich auch der SC Baldham-Vaterstetten, der mit 2:1 (1:1) gegen den TSV Ebersberg gewann. Andreas Schmalz (21.) brachte die Hausherren per Elfmeter in Führung, Kadir Kir (31.) glich nach einer knappen halben Stunde aus. Thomas Bruckmoser (76.) sicherte den Hauhserren eine knappen Viertelstunde vor Spielende den wichtigen Dreier.

Kommentare