"Wir wollen unsere Heimsiegserie fortsetzen!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Auch gegen Vilzing will 1860 Rosenheim punkten

Drei Spieltage, sieben Punkte: Nach dem 3:1 Erfolg beim TSV Kottern am vergangenen Wochenende, ist beim TSV Rosenheim nun endgültig gute Laune angesagt. Sechs Mannschaften haben derzeitig sieben Zähler auf dem Konto und belegen Rang eins bis sechs - Rosenheim macht es sich im Augenblick auf dem dritten Platz gemütlich.

Doch jetzt kommt mit dem DJK Vilzing eine Mannschaft ins Jahnstadion, die in der bisherigen Saison ebenso ungeschlagen ist (ein Sieg, zwei Remis) wie die Rosenheimer. Für Patrik Peltram lautet aber dennoch am Samstag die Devise: Heimsieg!

"Wir sind absolut zufrieden"

Wo man in der Tabelle steht, ist laut Trainer Peltram im Moment noch unwichtig: "Es spielt keine Rolle wo wir im Augenblick tabellarisch stehen. Wichtig ist, dass wir gut in die Saison gestartet sind, und das sind wir", so der Coach im Gespräch mit beinschuss.de.

Gegen Kottern habe man eine gute Leistung gezeigt, die drei Punkte verdient mit heim genommen: "Wir haben gut gegen einen starken Gegner gespielt. Insgesamt hatten wir bis jetzt nur gute Kontrahenten, deswegen können wir mit den sieben Punkten aktuell absolut zufrieden sein."

Keine Angst vor Vilzing

Mit dem Auswärtssieg im Rücken geht es nun gegen DJK Vilzing: "Uns erwartet ein ganz schweres Spiel. Vilzing hat bis jetzt noch kein Spiel verloren und das gegen extrem motivierte Gegner", so Peltram weiter. "Das Team hat eine gestandene Mannschaft mit einem sehr erfahrenen Trainer - das wird nicht leicht."

Trotzdem möchte Rosenheim die drei Punkte in der Heimat halten. "Wir wollen unsere Heimsiegserie fortsetzen, offensiv spielen und die drei Punkte holen! Wir brauchen keine Angst vor unserem Gegner haben wenn wir so konstant spielen wie bisher."

Der eine kommt, der andere geht

Personell ist die Lage beim TSV immer noch etwas angespannt. "Im Defensivbereich hat sich im Vergleich zum letzten Spiel nichts verändert. Georg Lenz und Valentin Hauswirth fehlen weiterhin - Christoph Wallner ist noch ein Spiel mit Rot gesperrt."

Zudem wird Torwart Dominik Süßmaier am Samstag nicht antreten können. Ihn wird Ersatzkeeper Andreas Dumpler vertreten. Außerdem wird Sascha Marinkovic zum ersten mal in der Saison im Kader stehen - auf Michael Pointvogel muss der Trainer aber weiterhin verzichten.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare