Weiter sieglos - Erlbach kann sich nicht befreien

+
Johannes Maier und seine Teamkollegen warten weiter auf den ersten Saisonsieg

Der SV Erlbach kommt aus dem Tabellenkeller der Bayernliga Süd einfach nicht raus. Die Kicker aus dem Holzland unterlagen am Samstagabend dem TSV Schwabmünchen mit 0:1 (0:1), sind weiter Tabellenschlusslicht und warten auf den ersten Sieg.

Die erneut stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Robert Berg geriet dabei durch ein frühes, und das letztlich spielentscheidende, Tor von Andreas Rucht auf die Verliererstraße und läuft Gefahr, schon zu einem frühen Zeitpunkt der Saison den Anschluss ans rettende Ufer zu verpassen.

Torausbeute spricht Bände

Zwar spielte der SVE auch gegen Schwabmünchen wieder gut mit und kam zu vielen guten Möglichkeiten, Tore erzielt die Holzland-Elf derzeit aber keine.

In fünf von sechs Spielen blieb Erlbach ohne eigenen Torerfolg. Die Verletzungsmisere im Offensivbereich ist sicher eine Erklärung für die Sturmflaute, dafür gibt es aber keine Punkte. Und so verliert man dann ein Spiel, in dem man eigentlich hätte punkten müssen.

Am kommenden Wochenende gegen den BCF Wolfratshausen wird der Druck folglich nicht geringer.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare