Schützenfest in Ebersberg

41 Gegentore in  zwölf Partien - 1860 Rosenheim II bleibt die Schießbude der Bezirksliga. In Ebersberg kassierte die Kern-Truppe ein halbes Dutzend. Nach 14 Minuten brachte Bene Platzer den Favoriten in Führung, ehe Stefan Lechner wenig später auf 2:0 erhöhte (26.). Bis zur Pause ließen es die Eber ruhig angehen, ehe sie nach dem Seitenwechsel wieder in Torlaune verfielen. Michael Barthuber und erneut Torjäger Platzer sorgten für die Vorentscheidung. Nach einer guten Stunde zog Konrad Voglsinger einen Sprint über 70 Meter an, spielte Doppelpass mit Stefan Lechner und der Ex-Ostermünchner belohnte sich für seine Kraftleistung mit dem 5:0. Ein feines Kombinationsspiel schloss Maxi Volk schließlich mit dem 6:0-Endstand ab. Für 1860 heißt es nun schnell Wunden lecken und dann volle Konzentration aufs nächste Heimspiel. Dann gastiert Schlusslicht Aschau zum Abstiegsduell in Rosenheim. (csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare