PM: Unentschieden beim letzten Heimspiel!

Nach 12 Siegen in Serie! Erster Punktverlust für Sechzger U19

+
Adrian Furch traf zum zwischenzeitlichen 1:2 für Rosenheim.

Rosenheim - Am 25. Spieltag war es dann so weit, der erste Punktverlust für den U19 Landesligameister TSV 1860 Rosenheim im so unfassbar erfolgreichen Jahr 2019. Mit einem gerechten 2:2 gegen den TuS Geretsried verabschiedeten sich die Rothosen beim ihrem letzten Heimspiel der Saison vom heimischen Publikum.

Die Gäste aus Geretsried starteten engagierter und aggressiver ins Spiel und kamen völlig verdient in der 8. Min durch Alessandro Cazorla zum 0:1. Vom sonst so gepflegten Fußball der 60er, den man in den letzten Monaten so oft zu sehen bekam, sah man in den ersten 45 Minuten wenig. Völlig verdient kamen die Gäste dann auch kurz vor der Halbzeit zum 0:2. Wieder war es Cazorla, der Kuile im Kasten der 60er mit seinem 20 Meter Schuss keine Chance ließ.

Im zweiten Durchgang besannen sich die 60er wieder auf ihre eigenen Stärken. Kurz nach der Halbzeit war es Adrian Furch, der einen langen Ball toll mitnahm und zum 1:2 Anschlusstreffer traf. Die 60er waren wieder da und fuhren einen gefährlichen Angriff nach dem anderen vors Tor der Gäste. In der 84. Min war es dann so weit, Yannick Albrich war es, dem der abgefälschte Schuss von Furch direkt vor die Füße sprang und der eiskalt zum 2:2 traf.

Am Samstag geht's zum letzten Spiel der Saison zur JFG Wendelstein, dort will man diese unglaubliche Rückrunde weiterhin ungeschlagen beenden.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare