Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trainer Reidinger verlängert in Laufen

Bleiben beim SV Laufen gemeinsam am Ball. Trainer Manfred Reidinger (links) und Abteilungsleiter Michael Niedermeier.
+
Bleiben beim SV Laufen gemeinsam am Ball. Trainer Manfred Reidinger (links) und Abteilungsleiter Michael Niedermeier.

Erneut positive Nachrichten gibt es vom SV Laufen zu vermelden. Die Trainer Manfred Reidinger und Markus Klinger haben verlängert.

Der sportliche Leiter Michael Niedermeier teilte jetzt mit, dass mit den beiden Trainern Manfred Reidinger und Markus Klinger um ein weiteres Jahr verlängert wurde. Desweiteren sagte Torhüter Christian Strobl aus Inzell ebenfalls für ein weiteres Jahr beim Kreisklassisten zu.Michael Niedermeier zeigte sich hoch erfreut. Das Trainerteam Manfred Reidinger und Markus Klinger verlängerten beim SV Laufen um ein weiteres Jahr bis Ende der Saison 2014/2015. "Wir wollen die vertrauensvolle und positive Zusammenarbeit mit den beiden fortsetzen und sich fest davon überzeugt, die richtigen Leute an der richtigen Stelle zu haben," so Niedermeier. Weiters konnte Torhüter Christian Strobl, der vor einem Jahr vom SC Inzell verpflichtet wurde, für ebenfalls ein weiteres Jahr gewonnen werden. Auch hier sei es Michael Niedermeier wichtig, auch im Spielerbereich bestmöglich aufgestellt zu sein und deshalb freute er sich, dass mit Strobl ein weiterer wichtiger Mannschaftsteil in Laufen verbleibt.

Pressemeldung SV Laufen

Kommentare