Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starkes Zeichen! Buchbach lädt Flüchtlinge ein

Hut ab TSV Buchbach. Zum kommenden Heimspiel gegen die SpVgg Bayreuth lädt der Regionalligist Flüchtlinge aus dem Kingdom-Park in Mühldorf in die SMR-Arena ein.

Fußball verbindet, Fußball spricht überall die gleiche Sprache! Wenn am kommenden Samstag, 15. November um 14 Uhr das nächste Regionalliga-Heimspiel des TSV Buchbach gegen die SpVgg Bayreuth in der SMR-Arena angepfiffen wird, kann die international beliebte Sportart ein Stück ihrer integrativen Wirkung entfalten.

Die Verantwortlichen des TSV Buchbach reagieren auf die aktuelle Flüchtlingswelle mit einer Einladung an jene Menschen, die ihr Land verlassen mussten und jetzt im Mühldorfer Kingdom-Park eine vorübergehende Bleibe gefunden haben. „Wir haben dort ganz viele Flüchtlinge, denen etwas Abwechslung sicherlich gut tut. Wir organisieren einen Bus, und jeder, der will, den bringen wir nach Buchbach und laden ihn auf eine Brotzeit ein. Wir hoffen, dass wir mit einem tollen Fußballspiel in der SMR-Arena ganz vielen Menschen ein wenig Freude schenken können“, so TSV-Vorstand Anton Maier.

Auch Erich Kozel, zuständiger Abteilungsleiter im Landratsamt Mühldorf, zeigte sich hoch erfreut über das Engagement des TSV Buchbach. Und die Firma Bus-Stoiber aus Ranoldsberg, Partner des TSV Buchbach, stellte sofort einen Bus unentgeltlich zur Verfügung, um das Projekt ebenfalls zu unterstützen.

Kommentare