Sportbund startet Serie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wie schon letzte Woche: Der SBR darf wieder jubeln

Töging verpasst das "Wunder" in Ismaning

Unser Überblick über die Landesliga am Samstag mit zwei Spielen:

Alles andere wäre wohl auch eine kleinere Überraschung gewesen: In Ismaning, beim Tabellenzweiten, musste sich der FC Töging geschlagen geben. 4:1 hieß es nach 90 Minuten, die Bichlmaier-Elf erwischte auch einen eher unglücklichen Start.

Denn nur zehn Minuten waren gespielt, als die Hausherren im Professor Greip-Stadion in Front gingen: Alex Auerweck netzte für den FCI. Doch Töging keineswegs aus dem Rennen, sondern auch wieder im Spiel. Andreas Giglberger mit dem Ausgleich in der 20. Alles wieder drin im Münchner Osten.

Aber es sollte ja noch deutlich werden. Bastian Fischer mit dem zweiten Ismaninger Treffer in der 55. Spielminute. Es kam noch dicker für den FC: Bichlmaier sah glatt Rot, Töging nun zu zehnt dem Rückstand hinterher laufend - vergeblich! Manuel Ring (72.) und Maximilian Siebald (88.) sorgten für zwei weitere Treffer der Gastgeber. Die Mannschaft von Helmut Bichlmaier musste die Heimreise ohne Zähler antreten. Nächste Woche kommt dann Freising, ein etwas kleineres Kaliber.

SBR zieht mit Velden gleich

Der Sportbund ist wieder da. Nach dem Dreier in der vergangenen Woche konnten die Pongratz-Mannen nachlegen. In Velden setzten sich die Rosenheimer mit 3:0 durch. Enorm wichtig, denn die Niederbayern stehen ebenfalls mitten in der Abstiegszone.

Vor der Partie hatten die Innstädter drei Punkte Rückstand auf den TSV, nun zieht der SBR gleich. Den Auftakt an der Vils machte Neuzugang Slaven Jokic bereits in der 13. Minute. Die Führung für die Gäste. Und die Rosenheimer konnten sogar nachlegen: Sulimani erhöhte noch vor dem Pausentee, entschieden war aber noch nichts bei der Kabinenansprache.

Nach dem Seitenwechsel der dritte Sportbund-Treffer an diesem Nachmittag, Torschütze war Philipp König in Minute 55. Der Schlusspunkt in Velden. Nach dem Dreier gegen Manching auf dem Campus am elften Spieltag, ist der SB zweimal hintereinander siegreich gewesen - kann so weiter gehen für den Sportbund. Nächste Woche wartet mit Kirchheim keine Spitzenmannschaft, alles ist wieder drin bei der Wundertüte SBR.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare