Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Siegsdorfs große Chance

Erfolgscoach Helmut Felber kann mit dem TSV Siegsdorf einen großen Schritt in Richtung Kreisliga machen
+
Erfolgscoach Helmut Felber kann mit dem TSV Siegsdorf einen großen Schritt in Richtung Kreisliga machen

Mit einem Sieg in Berchtesgaden kann der TSV für die Kreisliga planen.

Die Tabellenkonstellation kann der TSV Siegsdorf vor dem 24. und damit drittletzten Spieltag ganz entspannt betrachten: Zwar hat die Felber-Elf nur drei Zähler Vorsprung auf die Zweitplatzierten aus Saaldorf, doch der SV bestritt bereits ein Spiel mehr und kann nur noch maximal sechs Punkte einfahren. Auf Rang drei befindet sich noch der SC Inzell, der sich aber sicher nur noch auf den Relgationsplatz konzentrieren wird.

Mit einem Sieg in Berchtesgaden können die Siegsdorfer bereits Bier und Sekt kaltstellen, damit in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen Kirchanschöring ordentlich gefeiert werden kann. Während die Mannen um Trainer Helmut Felber ihre letzten Spiele, wenn auch stets knapp, für sich entscheiden konnte, musste die Elf aus Berchtesgaden einen Rückschlag hinnehmen: In Fridolfing, das sich wohl bereits den Klassenerhalt gesichert hat, setzte es eine 0:2-Pleite.

Anpfiff der Partie ist am Samstag um 17 Uhr, Patrick Schönherr leitet das Spiel an der Breitwiese. (mbö)

Kommentare