Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schweinfurt-Fans gegen die Polizei: Wer ist schuld?

+

In der Regionalliga kam es am Samstag zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Fans und Polizei. Jetzt hagelt es gegenseitige Schuldzuweisungen.

In der Regionalliga Bayern, in der mit dem TSV 1860 Rosenheim und dem TSV Buchbach auch zwei Klubs aus der Region Fußball spielen, geht es in der Regel eher beschaulich zu. Anders war dies offenbar am Samstag im Grünwalder Stadion in München: Nach der 1:2-Niederlage beim FC Bayern München II sind am Samstag Anhänger des FC Schweinfurt 05 vor Ort heftig mit Einsatzkräften der Polizei aneinander geraten, wie verschiedene Medien berichten. Sechs Beamte und vier Fans sollen dabei verletzt worden sein. Jetzt überhäufen sich die beiden Parteien gegenseitig mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen.

Die Polizei behauptet, unter anderem massiv angegriffen, bespuckt und mit Bierbechern beworfen worden zu sein. Die Fans hingegen stellen die Lage ganz anders dar und fühlen sich als "gewalttätige Deppen" in die Ecke gedrängt.

Weitere Infos findet ihr auf unserem Partnerportal rosenheim24.de!

Kommentare