Dr. Rainer Koch: "Ich respektiere und unterstütze jede regional anders getroffene Entscheidung."

Kein Abbruch: Warum der BFV am Sonderweg festhält!

Der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes: Dr. Rainer Koch
+
Der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes: Dr. Rainer Koch

Bayern - In einem Interview mit Fussball.de sprach der Vizepräsident des DFB und Präsident des Bayerischen Fußballverbandes Dr. Rainer Koch über die Rolle des DFB in Corona-Zeiten und warum in Bayern weiterhin an der Fortsetzung der Saison festgehalten wird.

Wie ein Blick auf die Zahlen zeigt, herrscht eine klare Tendenz der Vereine und Landesverbände vor. Von den 21 Landesverbänden sprechen sich aufgrund der Corona-Krise 19 gegen eine Fortsetzung der Saison aus. Nur zwei Verbände fahren einen Sonderweg und halten an der Fortsetzung der Saison fest - Thüringen und Bayern, doch warum ist das so?


Dr. Rainer Koch, Vizepräsident des DFB und Präsident des Bayerischen Fußballverbandes, sprach in einem Interview mit Fussball.de über die Rolle des DFB und begründet darüber hinaus, warum in Bayern nach wie vor an der Saison festgehalten wird. 

So erklärte Dr. Koch die Ausnahmeposition Bayerns gegenüber Fussball.de damit, dass in Bayern fast niemand damit rechne, dass die nächste Saison (20/21) ordnungsgemäß durchgeführt werden kann. 


Dr. Koch führt hierzu weiter aus: "Deshalb die Entscheidung, die Saison 2019/2020 sportlich und ohne Entscheidung am "grünen Tisch" zu spielen und damit wenigstens eine Spielzeit zu retten. Und vor allem: Am 1. Juli 2021 ist alles wieder ordnungsgemäß aufgestellt und die Saison 2021/2022 steht, so denken wir, nicht mehr im Zeichen von Corona. So wird es in den Spielklassen auch keinen verstärkten Abstieg geben müssen", so Dr. Koch gegenüber Fussball.de über die Situation in Bayern.

Ob Bayern weiter am Plan festhält, die jetzige Saison ab dem 1. September fortsetzen zu wollen, ist zwar noch nicht endgültig geklärt, jedoch spricht sich der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes weiterhin positiv über den Sonderweg des BFV aus. Nicht zu vergessen ist dabei, dass sich in einem Meinungsbild des BFV fast 70 Prozent für diesen Weg aussprachen. 

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Magazin

Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Saison-Abbruch im Saarland: Erster Verein will die Verbands-Beschlüsse anfechten
Saison-Abbruch im Saarland: Erster Verein will die Verbands-Beschlüsse anfechten

Kommentare