Deutlicher Heimsieg für Schonstett

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Zuschauer bekamen in der erste Hälfte eine gute A-Klassenpartie zu sehen. Die Gäste aus Prien hatten mehr Ballbesitz. Die Hausherren verzeichneten dafür die besseren Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte Andreas Benstetter. In der 20. Spielminute tauchte er alleine vor Torwart Raimund Gmeiner auf, schoss ihn aber aus kurzer Distanz an. Der Halbzeitstand von 0:0 war, dem Spielverlauf nach, gerecht. Schiedsrichter Georg Jennerwein zeigte eine gewohnt souveräne Vorstellung. Das gleiche Bild zeigte sich auch nach Wiederanpfiff. Christoph Obermaier erlöste die Schonstetter schließlich in der 63. Minute mit dem 1:0. Nach einem Gestochere im Strafraum drückte er das Leder aus kurzer Distanz zur Führung über die Linie. Nach 80 gespielten Minuten verlängerte dann Priens Thomas Herbach eine Freistoßflanke unhaltbar in das eigene Tor. Torwart Gemeiner musste danach verletzungsbedingt vom Platz und ein Feldspieler stellte sich bei den Gästen zwischen die Pfosten. Dem Ersatzkeeper flutschte ein harmloser Schuss von Florian Grulke aus 18 Metern zum 3:0 durch die Beine (84.). In der Nachspielzeit vollendete Philipp Zapf noch einen Konter zum 4:0-Endstand (92.). (scho/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare