Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Miesbach und Traunstein wollen an die Spitze

+

Bezirksliga-Freitag hat es in sich

SB Chiemgau Traunstein - SB DJK Rosenheim II: Freitag, 19:00 Uhr

Über die Favoritenrolle im Aufeneinandertreffen zwischen dem SB Chiemgau Traunstein und dem SB DJK Rosenheim II muss nun wirklich nicht lange diskutiert werden. Der Tabellenzweite aus Traunstein, der lange an der Spitze der Bezirksliga Ost stand, empfängt das Schlusslicht aus der Innstadt.

Traunstein kann mit einem Sieg über den SB zumindest über Nacht wieder auf den Spitzenplatz der Liga klettern, der amtierende Tabellenführer aus Kolbermoor greift erst am Samstag ins Geschehen ein.

1. FC Miesbach - TSV Waging am See: Freitag, 19:30 Uhr

Neben dem SB Chiemgau Traunstein schielt auch der 1. FC Miesbach mit einem Auge auf den Platz an der Sonne. Doch der Weg dorthin wird für die Mannschaft von Bernd Weiß alles andere als einfach. Zu Gast ist der TSV Waging am See, der in der letzten Woche ordentlich Selbstvertrauen getankt hat.

Die "Seerosen" gewannen das Abstiegsduell gegen den SV Amerang und befinden sich nach dem schwachen Saisonstart deutlich im Aufwind. Miesbach hingegen hat in der vergangenen Woche beim 0:0 in Freilassing nicht überzeugen können und die Tabellenführung eingebüßt.

TuS Raubling - TSV Ottobrunn: Fr., 20:00 Uhr

Zu einem tabellarischen Nachbarschaftsduell kommt es am Freitagabend im Raublinger Inntalstadion wenn der TSV Ottbrunn seine Visitenkarte in Raubling abgibt.

Lediglich ein Punkt trennt die Münchner Vorstädter und den TuS in der aktuellen Tabelle, wobei der TSV den Gastgebern aktuell eine Nasenlänge voraus ist und den 6. Rang inne hat. In dieser Saison gibt es viele Parallelen zwischen dem TSV und dem gastgebenden TuS, denn nicht nur die Fieberkurve beider Teams ist bisher nahezu gleich, auch die bisherige Bilanz liest sich fast identisch: Jede Mannschaft konnte bisher 4 mal gewinnen, haben beide nahezu gleich viele Tore (TuS 15 vs. TSV 14) erzielt und auch kassiert (TuS 16 vs. TSV 15) und daher je ein Torverhältnis von -1 (einen ausführlichen Vorbericht zu dieser Partie findet Ihr hier).

Kommentare