Karo bleibt Schlusslicht

Geografisch liegen Kolbermoor und Großkaro nicht sehr weit voneinander entfert, in der Tabelle vergrößert sich der Abstand nach diesem zehnten Spieltag weiter um drei Punkte. Bereits nach zehn Spielminuten hatte der TuS die erste Lücke in der Gästeabwehr gefunden, konnte aber den schnell reagierenden Schlussmann Marcel Feret nicht überwinden. Nach weiteren Chancen konnte dann Alex Both endlich in der 34. Minute das ersehnte 1:0 erzielen. Infolge eines schlechten Kopfballrückpasses schnappte sich Both den Ball, ließ Keeper Alexander Hefele links liegen und verwandelte zum Führungstreffer. In Halbzeit eins sah es trotz des Gegentreffers für die Gäste gar nicht so schlecht aus, der entscheidenen Biss jedoch fehlte. In der 53. Minute konnte Großkaro nach einer Ecke nicht klären und kassierte, erneut durch Both, den nächsten Treffer - 2:0. Der TuS war einfach nicht gefährlich genug vor dem Tor der Gastgeber und hatte zu sehr mit dem Mittelfeld des SV DJK zu kämpfen. Dieser stand noch des Öfteren aussichtsreich vor dem Tor der Gäste, konnte aber nicht weiter erhöhen. In der 84. Minute sah Maximilian Scheugenpflug nach einer Torverhinderung durch Handspiel die Rote Karte. Den anschließenden Elfmeter netzte der eingewechselte Andreas Both souverän ein. (har/sre)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare