„Begrüßen die Entwicklung des Sportbereichs“

1860 München verlängert mit Geschäftsführer Gorenzel - Moll mit Knieverletzung

Lassen die Löwen-Fans vom Aufstieg träumen: TSV 1860 Münchens Cheftrainer Michael Köllner (l.) und Sportchef Günther Gorenzel (r.), dessen Vertrag nun verlängert wurde.
+
Lassen die Löwen-Fans vom Aufstieg träumen: TSV 1860 Münchens Cheftrainer Michael Köllner (l.) und Sportchef Günther Gorenzel (r.), dessen Vertrag nun verlängert wurde.

Eine gute und eine schlechte Nachricht gibt es beim TSV 1860 München. Beim Spiel gegen Ingolstadt zog sich Quirin Moll eine Knieverletzung zu und wird länger ausfallen. Positiv ist dagegen, dass die Löwen den Vertrag von Geschäftsführer Günther Gorenzel verlängern konnten.

München - Gute Nachrichten beim TSV 1860 München: Der Drittligist verlängerte den Vertrag mit Günther Gorenzel. „Der Beirat der TSV München von 1860 Geschäftsführungs-GmbH hat einstimmig beschlossen, den Vertrag von Günther Gorenzel als Geschäftsführer Sport der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zu verlängern“, teilten die Münchner Löwen in einer Pressemitteilung mit.


TSV 1860 zu Verlängerung mit Gorenzel: „Begrüßen die Entwicklung des Sportbereichs“

Aktuell läuft es bei den Löwen. Nach der Hinrunde ist die Mannschaft von Cheftrainer Michael Köllner Tabellendritter. Der Rückstand auf Platz zwei beläuft sich auf einen Punkt, auf Tabellenführer Dresden zwei Zähler. Damit träumen die Fans des TSV 1860 vom Aufstieg in die 2. Bundesliga, was auch ein Verdienst von Geschäftsführer Gorenzel ist.


„Die Gesellschafter begrüßen die Entwicklung des Sportbereichs, bedanken sich für die bisher geleistete sehr gute Arbeit sowie für seine Bemühungen und freuen sich auf weitere Verbesserungen in der Zukunft“, teilt der Drittligist weiter mit. Am Sonntag empfangen die Löwen den SV Meppen im heimischen Grünwalder Stadion und wollen im Jahr 2021 weiter ungeschlagen bleiben.

Verletzung im Top-Spiel gegen Ingolstadt: Quirin Moll fällt länger verletzt aus

Schlechte Nachricht dagegen gibt es von Quirin Moll. Der Mittelfeldspieler musste am vergangenen Montag im Top-Spiel gegen Ingolstadt (1:0-Heimsieg) verletzt ausgewechselt werden. „Bei eingehenden Untersuchungen am heutigen Morgen wurde der Verdacht auf eine Knieverletzung bestätigt, die eine längere Ausfallzeit nach sich zieht“, teilte der TSV 1860 mit.

Damit wird der 30-Jährige gegen Meppen nicht mit dabei sein können. Wie lange genau Moll ausfallen wird, steht noch nicht fest.

ma

Kommentare