Durchlief alle Jugendteams des Rekordmeisters

„War mir eine Ehre“: Stiller verlässt den FC Bayern Richtung Hoffenheim

Ab Sommer wird Angelo Stiller das Trikot der TSG Hoffenheim tragen.
+
Ab Sommer wird Angelo Stiller das Trikot der TSG Hoffenheim tragen.

Angelo Stiller wechselt zur neuen Saison vom FC Bayern München zur TSG Hoffenheim. Im Alter von neun Jahren kam der Mittelfeldspieler zum Rekordmeister, nun soll im Kraichgau der Durchbruch in der Bundesliga gelingen.

München - Der FC Bayern München muss ein Eigengewächs ziehen lassen. Wie der Rekordmeister am Montag mitteilte, wechselt Angelo Stiller im Sommer zum Bundesligisten TSG Hoffenheim. Dort will sich der 19-Jährige in der Profimannschaft durchsetzen.


Stiller lief zwei Mal in der Champions League für den FC Bayern auf

„Angelo Stiller ist seit der U10 beim FC Bayern und hat sich in dieser Zeit stets weiterentwickelt“, sagt Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus. Mit neun Jahren wechselte der Mittelfeldspieler vom TSV Milbertshofen in die Jugendabteilung des FC Bayern. Er durchlief alle Jugendmannschaft der Münchner und feierte im August 2019 sein Debüt in der 3. Liga bei der U23.


Seit der Winterpause im vergangenen Jahr gehört der 19-Jährige zum festen Bestandteil der Drittligamannschaft und absovlierte 32 Partien. Zudem spielte er im Oktober 2020 im DFB-Pokal gegen den 1. FC Düren und durfte in der Champions League sowohl gegen Lok Moskau als auch gegen Ateltico Madrid Spielminuten in der Königsklasse sammeln.

Campus-Leiter Sauer: „Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“

„Im vergangenen Winter hat er dann den Sprung in den Männerfußball absolviert und wurde Stammspieler in unserer zweiten Mannschaft. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg in Hoffenheim“, so Sauer weiter. Bereits in der Winterpause verlässt Leon Dajaku den FCB und wechselt auf Leihbasis zum 1. FC Union Berlin. Mit Maximilian Welzmüller dagegen konnte der Rekordmeister den Vertrag bis zum Sommer 2023 verlängern.

Stiller über den FC Bayern: „Es war mir eine Ehre, dieses Trikot zu tragen“

Für Stiller beginnt nun ein neues Kapitel. „Ich bin dem FC Bayern sehr dankbar für die Ausbildung, die ich genießen durfte. Es war mir als gebürtigem Münchner immer eine Ehre, dieses traditionsreiche Trikot zu tragen“, betont Stiller. „Ich werde meine Zeit beim FC Bayern nie vergessen und diesem Verein immer verbunden bleiben.“ Ab Sommer könnte er dann wieder mit seinem alten Trainer Sebastian Hoeneß zusammenarbeiten, der bis Sommer 2020 noch Coach der Bayern-Amateure war.

ma

Kommentare