Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jubel und Bangen in der Bezirksliga

+

In Waldkraiburg und Ebersberg wird gefeiert, beim SB weiter gezittert

Der vorletzte Spieltag in der Bezirksliga Ost hat einige Entscheidungen herbeigeführt. So hat sich der TSV 1877 Ebersberg mit einem 1:0 in Ottobrunn für die Aufstiegsrelegation qualifiziert und könnte dem bereits feststehenden Meister aus Töging in die Landesliga folgen.

Der VfL Waldkraiburg hat durch ein 2:0 über die Reservemannschaft des SB-DJK Rosenheim den Klassenerhalt geschafft, auch der SV Heimstetten II bleibt durch ein 0:0 gegen Aschau Bezirksligist.

Der TuS Raubling hat den Klassenerhalt am letzten Spieltag selbst in der Hand. Raubling liegt drei Punkte und drei Tore vor dem SB Rosenheim, der direkte Vergleich beider Teams ist ausgeglichen. Raubling spielt vor eigenem Publikum gegen Baldham, Rosenheim empfängt den Meister aus Töging (hier geht's zur Tabelle).

Kommentare