Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heißer Tanz in Grassau

Helmuth Saldivar und der TSV Bernau müssen am Samstag nach Grassau
+
Helmuth Saldivar und der TSV Bernau müssen am Samstag nach Grassau

Das Chiemgau-Derby verspricht Spannung

Brisanz liegt im Chiemgau-Derby am kommenden Samstag: Wenn der ASV Grassau den TSV Bernau im Chiemgau-Derby empfängt, wird sich wohl eine Mannschaft aus dem Aufsteigskampf verabschieden. Zu groß wäre wohl die Punktdifferenz, um noch um die ersten zwei Plätze mitreden zu können. Doch eben mit einem "Dreier" ist die Chance da, gerade nach dem Patzer des ESV Rosenheim am 18. Spieltag gegen Bruckmühl. Einen Favoriten wird es im Sportpark Grassau aber nicht geben. Bernau (30 Punkte), steht im Klassement der KKL1 nur einen Rang über den Nachbarn aus dem Achental (29). Anpfiff ist um 16 Uhr, Michael Stöhr wird die Partie leiten. (mbö)

Kommentare