Glanzloser DFI-Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ohne Probleme, aber auch glanzlos besiegte die U14 des Deutschen Fußballinternats die Gäste von Türkspor Rosenheim.

Bei windig nass-kaltem Wetter empfing die U14 die Gäste von Türkspor Rosenheim. Unter Flutlicht zeigten die Hausherren von Beginn an eine gute Leistung und suchten sofort ihr Heil in der Offensive. Während Sandy Harbas am Gästetorhüter scheiterte (4.), legte dieser kurz danach mustergültig für Kenan Smajlovic auf, der nur noch vollenden musste (7.). In der 10. Minute musste das DFI allerdings einen Rückschlag hinnehmen. Nachdem ein Rückpass zu fahrlässig gespielt wurde und damit Noah Majer unter Bedrängnis brachte, musste dieser nach einem Zusammenprall verletzt vom Platz getragen werden. Wir wünschen auf diesem Weg eine gute Besserung.

Das DFI verdaute den Schock allerdings schnell und war weiterhin durch Sandy Harbas (17.), Kenan Smajlovic (19.) und Tion Thaler (29.) gefährlich. Die U14 ließ sowohl Ball und Gegner laufen. Das Resultat waren schöne schnelle Seitenwechsel und ein uneigennütziges Zusammenspiel. Kurz vor der Pause erhöhte Bebeto Lupulet mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern auf ein verdientes 2:0.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit folgten dann die nötigen Tore durch Sandy Harbas (36., 39., 43.), Gabriel Hasenbichler (40.) und Kenan Smajlovic (66.), um die Überlegenheit auch auf das Papier zu bringen. Allerdings wurden ebenso zahlreiche Chancen ausgelassen und man muss sich fragen, ob eine derartige Chancenverwertung gegen einen Gegner auf Augenhöhe reichen würde. Ebenso verlor das DFI seine Linie, die sie in der 1. Halbzeit so konsequent umsetze. Von der mannschaftlich geschlossenen Leistung blieb in der 2. Halbzeit nur loses individuelles Stückwerk über. Am Ende stand ein verdienter Sieg ohne Glanz.

Pressemitteilung DFI

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare