DFI Bad Aibling U15 - TSV Milbertshofen 1:1

Nächster Bayernliga-Punkt für C-Junioren des DFI

Bei bestem Fußballwetter teilten die U15-Mannschaften des DFI Bad Aibling und des TSV Milbertshofen aus München die Punkte.
+
Bei bestem Fußballwetter teilten die U15-Mannschaften des DFI Bad Aibling und des TSV Milbertshofen aus München die Punkte.

Bad Aibling - Neun Punkte gegen neun Punkte – oder DFI Bad Aibling U15 gegen TSV Milbertshofen U15 – hieß es am vergangenen Sonntag in der TTE Arena. Nach zwei Siegen ohne Gegentor witterten die Internatskicker ihre Chance auf den nächsten Punktgewinn in der Bayernliga Süd. Es sollte gelingen.

Nachdem die Gäste aus dem Norden Münchens versuchten von Beginn das Kommando zu übernehmen, war die erste Großchance jedoch den Gastgebern vorbehalten: Nach einem Doppelpass zwischen Leon Tutic und Maurice Koller in der neunten Spielminute dribbelte Tutic in den Strafraum und suchte mit einem scharfen Ball die Anspielstation im Zentrum. Lediglich um den Hauch einer Sekunde konnte ein Verteidiger der Gäste noch vor dem einschussbereiten Tobi Bloier klären.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Gefährliche Chancen gab es dann erst wieder gegen Ende der ersten Halbzeit. In der 32. Minute wurden die Gäste erstmals richtig zwingend, als sich die DFI-Hintermannschaft bei einer Flanke verschätzte. Keeper Moritz Löwe konnte den nachfolgenden Schuss jedoch entschärfen. Sekunden vor dem Pausenpfiff hatten die Einheimischen noch eine brandgefährliche Doppelchance bei zwei Flanken. Nachdem aber auch hier nichts Zählbares rauskam, ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeit egalisierten sich beide Teams in einem ausgeglichenen Spiel weitestgehend im Mittelfeld. So dauerte es bis zur 58. Minute bis die erste zwingende Torszene entstand. Nach einer Ecke für die Milbertshofener waren die DFI-Jungs zu zaghaft. So ein Verhalten wird in der Bayernliga sofort bestraft – in diesem Fall mit der 1:0 Führung für die Gäste durch Agan Abazi.

Wieder einmal bewiesen die Jungs vom DFI jedoch ihre große Moral und ließen mit der Antwort nur drei Minuten auf sich warten. André Thürer und Lucas Gratt agierten hervorragend im Gegenpressing und erkämpften den Ball. Thürer lief von der Mittellinie weg allein auf den gegnerischen Keeper zu, behielt die Nerven und glich zum 1:1 aus (61.).

Dies war gleichzeitig auch der Endstand in einer hitzigen Partie. Letztendlich steht der nächste Bayernliga-Punktgewinn für die DFI U15 zu Buche. Mit der Ausbeute von zehn Punkten in sieben Spielen und einem soliden sechsten Tabellenplatz kann man bisher äußerst zufrieden sein.

_

Pressemitteilung DFI Bad Aibling

Kommentare