Angebliche Trainer-Sensation

Effenberg und der SBR: Ob das wirklich richtig ist....

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neue SBR-Coach Stefan Effenberg mit den Sportbund-Stars Alban Obri ,Yasin Temel und SBR-Rückkehrer Christoph Herberth (von links).
  • schließen

Rosenheim - Es wäre die Fußball-Sensation im Spielkreis Inn/Salzach der vergangenen Jahrzehnte. Es WÄRE....

UPDATE vom Samstag

April, April! 

Viele haben es schon geahnt: Die Meldung ist natürlich nur ein Aprilscherz gewesen. 

Wir hoffen, die Fußballfreunde aus der Region haben den Spaß verstanden und ihre Freude an der "Trainer-Sensation" gehabt. 

Meldung vom 1. April:

Trainer-Hammer beim Sportbund Rosenheim! Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Matthias Pongratz den Landesligisten ab nächster Saison nicht mehr trainieren wird. Nun präsentiert der SBR einen Nachfolger – und der hat es in sich! Stefan Effenberg wird der neue Chefcoach der Grün-Weißen. Der ehemalige Trainer des SC Paderborn und Champions-League-Sieger mit dem FC Bayern München übernimmt ab Juni beim SBR.

Nach Beinschuss-Informationen stellte Ex-Abteilungsleiter Willi Bonke die Kontakte zum früheren Kapitän des FC Bayern her, als Effenberg nach seinem Führerscheinentzug seinen Jaguar F-Typ bei Premium-Cars zurück gab. Effenberg leitete in Rosenheim in den vergangenen Jahren bereits öfters Trainingseinheiten mit Nachwuchsmannschaften.

Effenberg holt Ex-Sportbündler als Aggressiv-Leader zurück

„Wir halten Stefan für den idealen Mann, unseren Drei-Jahres-Plan ‚Sportbund 2020‘ umzusetzen. Er passt zu unserer Philosophie und blickt auf jahrelange Erfahrung im Profifußball zurück. Stefan ist froh, nach seiner Tätigkeit beim SC Paderborn nun einen kleineren Verein zu trainieren, wo er in Ruhe auch ohne Trainerlizenz arbeiten kann“, so SBR-Abteilungsleiter Rainer Pastätter gegenüber beinschuss.de.

Laut Pastätter besteht der neue Coach darauf, einen Aggressiv-Leader im Team zu haben, weswegen die SBR-Verantwortlichen alle Hebel in Bewegung setzten, um den Ex-Sportbündler Christoph Herberth wieder an den Campus zurückzuholen.

Effenberg, Inhaber eines Bootsführerscheins, wird unter der Woche auf einem Hausboot am Simssee wohnen und mit dem Bus zum SBR-Campus fahren. Lediglich die Pläne für das Sommertrainingslager mussten die Sportbund-Verantwortlichen ändern. Ursprünglich war nämlich ein siebentägiger Aufenthalt in der Türkei geplant. „Jetzt fahren wir nach Bulgarien an den Goldstrand in ein FKK-Hotel. Da sind wir auf der sicheren Seite und können uns rein auf den Fußball konzentrieren“, verrät Pastätter.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare