1860-Junioren unterstützen den Verein African Angel

Engel von der Jahnstraße: Trikots und Fußballschuhe für Afrika!

Die Initiatorin des Vereins "African Angel" Harriet Bruce-Annan mit der Leiterin des Junioren Orga-Teams von 1860 Sabine Maier.
+
Die Initiatorin des Vereins "African Angel" Harriet Bruce-Annan(l.) mit der Leiterin des Junioren Orga-Teams von 1860 Sabine Maier (r.).

Rosenheim - Die bestmögliche fußballerische Ausbildung der heimischen Jugendspielern steht beim TSV 1860 Rosenheim an vorderster Stelle. Aber natürlich steht rund um das Jahnstadion auch der soziale Auftrag als Verein hoch im Kurs. Und Fußball verbindet bekanntlich – rund um den Globus. Von Rosenheim bis Bukom in Ghana.

In einer Ramadama-Aktion haben fleißige Eltern mit der Leiterin des Junioren Orga-Teams der Sechziger Sabine Maier den Trikotraum der Jugend ausgemistet - und dabei einige "Schätze" zu Tage gefördert.

Zehn Kisten mit ausgedienten Trikots und zwei Waschkörbe randvoll mit Fußballschuh-Spenden aus dem Kreis der 1860-Familie sind dabei zusammengekommen.

Übergabe im Rahmen des Spiels gegen die Bayern

Die gut erhaltene Teambekleidung wurde im Rahmen des Topspiels der Regionalliga-Mannschaft der Sechziger gegen den FC Bayern München II persönlich an Harriet Bruce-Annan, Gründerin der Organisation African Angel e.V., übergeben.

Die Organisation African Angel e.V. (www.african-angel.de) kümmert sich in der Stadt Bukom in Ghana um Kinder aus den Slums und sorgt dafür, dass neben der schulischen Ausbildung der Fußball ein fester und haltgebender Bestandteil im Alltag der Kinder ist, die unter diesen prekären Bedingungen aufwachsen.

Harriet Bruce-Annan bringt die Spenden nach Ghana

Die Gründerin Harriet Bruce-Annan ist Buchautorin und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Ihr soziales Engagement erlangte unter anderem auch durch zahlreiche Fernsehberichte bundesweit Bekanntheit.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare