Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gäste ohne Chance

Kampitsch mit Dreierpack: Jettenbach/Gars geht beim TV Burghausen unter

. Fußballschuhe der Marke „Adidas“ stehen am Spielfeldrand.
+
Fußball (Symbolbild)

Das hatten sich die Fußballerinnen vom Inn anders vorgestellt. Nach dem erfolgreichen Auftaktspiel gegen die SG Söllhuben/Frasdorf/Grassau fuhr man optimistisch zum Gastspiel an die Salzach, verlor am Ende aber deutlich mit 0:4.

Burghausen - Man rechnete sich im Spiel der Kreisliga gegen den TV Burghausen durchaus Chancen auf Punkte aus. Coach Franz Mußner musste sein Team gegenüber der Vorwoche umstellen. Es fehlte Laura Holzner und weitere Spielerinnen waren angeschlagen, dennoch sah man sich auf Augenhöhe mit Burghausen. Dies bestätigte sich auch in der ersten Halbzeit, wo beide Mannschaften schwachen Fußball boten. Auf beiden Seiten fehlte ein konstruktiver Spielaufbau. Viele Fehlpässe prägten die Begegnung ebenso wie Unkonzentriertheiten bei den Torabschlüssen. Während die Damen vom Inn keine einzige gefährliche Situation im Strafraum der Gastgeberinnen kreieren konnten, musste sich Torhüterin Simone Wastlhuber einmal gewaltig strecken um einen Rückstand zu verhindern. Machtlos war sie dagegen in der 43. Minute, als Burghausens Natalie Kampitsch zur Führung für ihr Team traf.

Burghausen dreht im zweiten Durchgang voll auf

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Halbzeitpause, wo Coach Mußner versuchte, seine Mannschaft neu zu sortieren. Er nahm Umstellungen vor und forderte Einsatzwillen und Vertrauen in die eigene Leistungsstärke. Aber Vorhaben und Durchführung sind manchmal zwei Paar Stiefel. Die SG Jettenbach/Gars fand weiterhin nur gelegentlich zu ihrer Spielweise. Als in der 52.Minute Verena Hundsberger eine Uneinigkeit in der Abwehr der Innfrauen zum 2:0 nutzte, war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Endgültig war die Partie in der 70. Minute entschieden, als Natalie Kampitsch zum 3:0 für die Salzachstädterinnen erhöhte. Der Mannschaft um Spielführerin Nadine Negele gelang fast gar nichts, man konnte in keiner Phase des Spieles an die Leistung gegen Söllhuben/Frasdorf/Grassau anknüpfen. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Spielerin des Tages Natalie Kampitsch mit ihrem dritten Tor in der 84. Minute noch auf 4:0 erhöhen konnte.

Für die Damen der SG Jettenbach/Gars heißt es die klare Niederlage schnell abzuhaken und wieder zur gewohnten Leistungsstärke zurückzufinden. Denn bereits am kommenden Freitag gastiert mit der SG Bad Aibling/Hohenthann/Beyharting eine Topmannschaft in Jettenbach. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Pressemitteilung SG Jettenbach/Gars (psc)

Kommentare