Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dynamo Dresden - FC Bayern München II 1:1

Ticker: Dank Welzmüller - FC Bayern holt einen Punkt beim Tabellenführer

Vereinslogo des FC Bayern München in der Allianz Arena.
+
Vereinslogo des FC Bayern München in der Allianz Arena.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Der FC Bayern München II holt einen ganz wichtigen Punkt gegen den Tabellenführer Dynamo Dresden. Nach einem 0:1-Rückstand gelang Welzmüller per direktem Freistoß noch der Ausgleich. Damit klettern die Münchner auf den elften Tabellenplatz.

Der FC Bayern München II holt einen ganz wichtigen Auswärtspunkt im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Im Nachholspiel gegen den Tabellenführer Dynamo Dresden trennten sich die Münchner mit 1:1-Unentschieden.

Bereits nach acht Minuten gingne die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke stieg Daferner am höchsten und ließ den jungen FCB-Kepper Schneller keine Abwehrchance. Danach hatte die Mannschaft von Cheftrainer Holger Seitz mehr Ballbesitz, wusste aber nicht viel damit anzufangen. Dresden stand in der Defensive sicher und die Bayern-Amateure waren offensiv zu ideenlos.

Die Statistiken zum Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem FC Bayern München II.

Das blieb auch in Halbzeit zwei, bis Kreuzer eine folgenschweres Foul an Rhein fabrizierte. Welzmüller trat den anschließenden Freistoß aus gut 22 Meter und schoss flach ins Torwarteck. Dynamo-Kepper Broll spekulierte in die andere Ecke und war so machtlos am Gegentreffer, auch wenn er nicht ganz unschuldig war. Nach dem Ausgleich waren die Bayern am Drücker und Jastremski hatte das 2:1 auf dem Fuß, doch Broll machte seinen Fehler vom Gegentor mit einen starken Parade wieder gut. Die letzten Minuten gehörte dann Dynamo Dresden, doch Kreuzer scheiterte am Außenpfosten und ansonsten war Schneller zur Stelle.

Mit dem einen Punkt machen die kleine Bayern zwei Plätze in der Tabelle gut und sind jetzt Elfter. Der Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz beträgt jetzt fünf Punkte. Es war die richtige Reaktion auf die Niederlage gegen Viktoria Köln, denn auch gegen Dresden fehlten wichtige Stammkräfte. Dynamo dagegen verpasst es, die Tabellenführung und den Abstand auf Platz drei weiter auszubauen.

Die Tabelle der 3. Liga im Überblick.

Die kleinen Bayern sind am kommenden Montag bereits wieder gefordert. Dann geht es auswärts gegen den SV Waldhof Mannheim.

Live-Ticker

Aufstellung Dynamo Dresden: K. Broll - Ehlers - Knipping - Kwadwo - Will - Kade - Kreuzer - J. Meier - Mörschel - Hosiner -Daferner. Trainer: Markus Kauczinski.

Aufstellung FC Bayern München II: Schneller - Stanisic - Feldhahn - Arrey-Mbi - Waidner - Vita - Rhein - Sieb - Zaiser - M. Welzmüller - Oberlin. Trainer: Holger Seitz.

Tore: 1:0 Daferner (8.) - 1:1 Welzmüller (68)

90+3. Minute: Schlusspfiff! Dynamo Dresden lässt im Kampf um den Aufstieg zwei Punkte liegen. Die Bayern holen einen wichtigen Zähler in der Fremde und machen zwei Plätze gut!

90+3. Minute: Karl kommt aus der Distanz nach einem langen Einwurf von Mai zum Abschluss. Doch der Ball kommt zu zentral und Schneller kann den Schuss sicher parieren. War das die letzte Chance in diesem Spiel?

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt. Dynamo hat eine Ecke nach der anderen, aber dabei entsteht keine Gefahr!

89. Minute: Dresden fordert einen Elfmeter, nachdem Kipping nach einem Zweikampf mit Schneller verletzt zu Boden geht. Doch der FCB-Keeper trifft klar den Ball zuerst und so geht es zurecht mit einem Eckball für die Gastgeber weiter.

87. Minute: Jetzt ist Dresden am Drücker und will hier den Heimsieg! Die Bayern wackeln.

86. Minute: Was für eine Shlussphase! Der Ball ist hinter der Linie! Mörscherl ist im Strafraum nach einer Flanke plötzlich vollkommen frei und schießt aufs Tor. Dort steht aber ein Dresdner vor dem Tor, den er anschießt und der Ball schließlich wohl hinter der Linie von Schneller abgewehrt wird. Doch der Dresdner stand im Abseits und so zählt der Treffer nicht!

83. Minute: Der Außenpfosten verhindert den Gegentreffer! Mai setzt sich auf der linke Seite durch und flankt in die Mitte. Erst wehrt der Münchner Schlussmann gut zur Seite ab, aber das steht Kreutzer, der mit vollem Risiko abzieht. Aber er trifft nur den Außenpfosten.

80. Minute: Die letzten zehn Minute in diesem Spiel laufen! Gelingt hier einer Mannschaft noch das Siegtor?

78. Minute: Nach einem Zweikampf gegen Mai kommt Jastremski im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Geif zeigt sofort an, dass weitergespielt wird. Und damit hat der Referee absolut recht, das war zu wenig für eine Elfmeter.

77. Minute: Wieder haben die Bayern eine gute Freistoßposition, wieder steht Welzmüller bereit. Er bringt den Ball hoch in den Strafraum und findet Feldhahn. Doch Broll kann den Kopfball parieren.

76. Minute: Die Bayern haben jetzt mit diesem Remis in der Blitztabelle zwei Plätze gut gemacht und springen vom 13. auf den 11. Platz. Im Kampf um den Klassenerhalt wäre dieser eine Punkt bereits goldwert.

74. Minute: Dresden wechselt zum dritten Mal. Will geht vom Platz, Mai ist dafür neu im Spiel.

73. Minute: Jetzt ist es ein offenes Spiel! Dresden muss jetzt wieder mehr machen und die Bayern wollen die Gunst der Stunde nutzen. Das könnte eine interessante Schlussviertelstunde werden.

71. Minute: Die Münchner wittern jetzt ihre Chance. Wieder kommt Jastremski zum Abschluss, doch diesmal geht der Ball am Tor vorbei. Dresden wackelt jetzt, sie haben nach der Führung einfach zu wenig nach vorne getan!

70. Minute: Die Gäste sind jetzt am Drücker! Jastremski setzt sich super durch und kommt im Strafraum zum Abschluss. Aber Broll ist schnell unten und pariert stark. Dresden muss jetzt aufpassen!

68. Minute: Toooor für den FC Bayern München II! Welzmüller trifft per direkten Freistoß aus 22 Metern. Er schießt den Ball flach ins Torwarteck und Dynamo Keeper Broll spekuliert in die andere Ecke. Jetzt steht es 1:1! Beim Gegentor hat der Dynamo-Keeper aber seine Anteil!

67. Minute: Oberlin erobert den Ball in der eigenen Hälfte und Rhein treibt den Ball an. Kreuzer bringt den Bayern-Profi 22 Meter vor dem Tor zu Fall und sieht die gelbe Karte. Die Münchner haben jetzt einen Freistoß aus guter Position.

65. Minute: Die Bayern kämpfen und fighten, die Moral und Einstellung ist der jungen Mannschaft nicht abzusprechen. Aber es fehlt die Kreativität. Das Fehlen einiger Stammkräfte macht sich bemerkbar.

63. Minute: Doppelwechsel bei Dynamo. Sohm und Königsdörffer sind neu im Spiel, dafür haben Hosiner und Torschütze Darferner den Platz verlassen.

61. Minute: Erste Chance für die Bayern. Vita löffelt den Ball in den Strafraum und findet Jastremski. Der bekommt aber keinen Druck mit dem Kopf hinter den Ball und so kann Broll den Ball sicher aufnehmen.

59. Minute: Dresden kombiniert sich fein durch. Eine Flanke von der rechten Seite lässt Schneller nach vorne prallen und Darferner kommt zum Abschluss. Doch die Bayern können die Schuss abblocken und einen möglichen Gegentreffer vereiteln. Dresden hat die besseren Chance bislang in Halbzeit zwei.

56. Minute: Dresden hat die beste Chance im zweiten Durchgang. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel der Münchner spielt Will in den Lauf von Kade, der sofort den Abschluss sucht. Doch Schneller ist da und kann den Schuss parieren.

55. Minute: Vita mit einem sehr guten Dribbling den Dresdner Strafraum. Doch dann wird er geblockt und auch der Nachschuss von Rhein wird anschließend entschärft.

52. Minute: Die Münchner rennen weiter an ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Dresden beweist, warum sie eine der besten Defensive der Liga haben.

49. Minute: Viel hat sich nicht verändert. Dresden spielt das sehr clever und lässt hinten nichts anbrennen. Bei den Bayern dagegen schaut es bis 25 Meter vor dem Tor gut aus, dann werden die Zuspiele sehr ungenau.

46. Minute: Weiter geht‘s mit der zweiten Hälfte. Die Bayern wechseln zweimal. Scott kommt für Zaiser, Jastremski ist für Sieb neu im Spiel. Dresden dagegen kommt unverändert aus der Kabine.

Halbzeit: Nach einem Eckball ging Dresden bereits nach acht Minuten durch Darferner früh in Führung. Im direkten Gegenzug hatten die Bayern durch Feldhahn ebenfalls nach einer Ecke die Chance zum Ausgleich. Doch dessen Kopfball wurde in letzter Not von einem Dynamo-Verteidiger entscheidend geklärt. Danach flachte das Spiel etwas ab, die Münchner waren in der Offensive bislang zu ideenlos um gegen eine gut stehende Dresdner Abwehr sich durchzusetzen. Die Seitz-Elf braucht jetzt im 2. Durchgang deutlich mehr Durchschlagskraft!

45+1. Minute: Halbzeit, Schiedsrichter Greif pfeift nach dem Schuss von Zaiser ab. Mit einem 0:1-Rückstand gehen die Bayern in die Kabine.

45+1. Minute: Es gibt noch einmal einen Eckball für die Bayern. Zaiser kommt zwar zum Abschluss, aber der Schuss geht nicht aufs Tor.

45. Minute: Eine Minute wird in diesem ersten Durchgang noch nachgespielt.

43. Minute: Viel passiert aktuell nicht. Die Bayern sind weiterhin bemüht um sich Chance zu erarbeiten. Das Ergebnis allerdings sieht dürftig aus. Bis auf die Chancen von Feldhahn und Oberlin kurz nach dem Rückstand sprang nicht mehr viel heraus.

40. Minute: Die letzten fünf Minuten in der erste Hälfte laufen!

38. Minute: Dresden hat die beste Chance nach ihrer Führung. Hosiner lässt seinen Gegenspieler mit einer feinen Bewegung stehen und spielt den Ball perfekt in den Lauf von Kreuzer. Der flankt den Ball von der rechten Stafraumseite in die Mitte. Dort steht aber Stanisic und klärt den Ball mit der Brust. Da war mehr drin für die Gastgeber.

37. Minute: Nach der frühen Führung verwaltet der Tabellenführer das Ergebnis. Den Bayern fällt nicht viel ein, wie sich die kompakt stehende Defensive überwinden wollen.

35. Minute: Zweite gelbe Karte in diesem Spiel, wieder für die Bayern. Diese sieht Rhein nach einem unnötigen Foul an der Mittellinie.

34. Minute: Das Spiel wird etwas zerfahrener und es sind viele Fehlpässe dabei. Das Spiel findet meistens zwischen den Strafräumen statt.

32. Minute: Hosiner ist nach einem hohen Ball plötzlich hinter der Abwehr frei durch. Aber er legt sich den Ball zu weit vor und so nimmt Schneller den Ball auf.

28. Minute: Die kleinen Bayern sind weiterhin bemüht, aber die Dynamo-Abwehr steht hinten sicher.

25. Minute: Es geht hin und her und beide Teams haben immer wieder Chancen schnell umzuschalten. Aber beiden Teams fehlt es aktuell an Durchschlagskraft vor dem Strafraum.

23. Minute: Stanisic hat eigentlich einen Angriff der Dresdner schon entschärft, aber er macht die Situation noch einmal heiß und so bekommt Dresden den nächsten Eckball. Aber diesmal wird der Standard nicht gefährlich.

20. Minute: Dresden zieht sich jetzt etwas zurück, die Bayern haben mehr Ballbesitz und mehr vom Spiel. Doch im letzten Drittel fehlt noch die Genauigkeit.

18. Minute: Die anschließende Ecke bringt nichts sein. Zaiser sieht nach einem taktischen Foul zurecht die erste gelbe Karte in diesem Spiel.

17. Minute: Toller Steilpass in den Lauf von Oberlin, der frei durch ist. Doch als der Neuzugang vom FC Basel abschließen will, grätscht Kwadwo in den Schuss und klärt zur Ecke.

16. Minute: Ein Blick auf die Blitztabelle zeigt, dass Dresden jetzt bereits mit acht Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten Hansa Rostock die Tabelle der 3. Liga anführt. Dynamo ist auf dem besten Weg zurück in die 2. Bundesliga.

14. Minute: Da hätte Kapitän Feldhahn in seinem 151 Drittliga-Spiel beinahe den Ausgleich erzielt. Die Bayern zeigen sich aber nicht geschockt vom frühen Gegentreffer. Die Seitz-Elf macht bislang einen guten Eindruck.

11. Minute: Die Bayern haben im direkten Gegenzug die Chance zum Ausgleich! Nach einer Ecke kommt Feldhahn zum Kopfball und der Ball geht gefährlich Richtung Tor. Doch ein Dresdner Verteidiger bekommt den Fuß gerade noch an den Ball und blockt diesen ab. Dynamo-Keeper Broll kann die Kugel anschießend aufnehmen. Da war der Torschrei schon auf den Lippen!

8. Minute: Tooooor für Dynamo Dresden! Die Gastgeber haben die erste Ecke in diesem Spiel. Paul Will bringt den Ball in die Mitte und im Strafraum steigt Daferner gegen Oberlin am höchsten. Der Kopfball geht genau ins lange Eck und FCB-Keeper Schneller hat keine Chance! Wie gegen Zwickau trifft Dresden nach einem Eckball.

6. Minute: Fast wäre ein eigener Freistoß Dynamo um die Ohren geflogen. Der Ball wird von den Münchner geklärt und plötzlich ist Oberlin vollkommen frei und hat ein leeres Feld vor sich. Doch der Neuzugang, der heute zum ersten Mal in der Startelf steht, rutscht aus und so ist die Konterchance dahin. Da war mehr drin!

5. Minute: Die Dresdner übernehmen langsam das Kommando in diesem Spiel und haben mehr Ballbesitz. Bislang sprang dabei aber noch nichts heraus.

2. Minute: Die Bayern sind von Beginn an da, einen Abschluss haben wir aber auf beiden Seiten noch nicht gesehen.

1. Minute: Los geht‘s. Schiedsrichter Steven Greif hat die Partie eröffnet. Die Dresdner spielen im gewohnten gelben-schwarzen Dress, die Bayern spielen komplett in Rot!

Vor dem Spiel: In wenigen Minuten geht‘s los! Hoffen wir auf packendes Mittwochabendspiel!

Vor dem Spiel: „Die Niederlage gegen Köln hat weh getan, weil wir gut in der Spur waren“, sagt Holger Seitz vor der Partie. Dennoch betont der Coach, dass die Art und Weise des Auftritts gefallen hat. „Einige Spieler haben sich im Training angeboten“, sagt Seitz über die fünf Startelf-Änderungen und fügt hinzu. „Dresden hat zu sich gefunden, die Automatismen sind bei ihnen jetzt vorhanden. Aber ich hoffe, das meine Mannschaft die Handbremse löst und ich freue mich auf das Spiel.“

Vor dem Spiel: In der Startelf des FC Bayern München II gibt es dagegen ordentlich Bewegung. Lawrence, Scott und Jastremski nehmen zunächst auf der Bank Platz. Stiller fehlt verletzt und Senkbeil muss eine Gelbrotsperre absitzen. Dafür beginnen heute Stanisic, Arrey-Mbi, Rhein, Zaiser und Oberlin.

Vor dem Spiel: Schauen wir uns die Aufstellungen der beiden Teams etwas genauer an und beginnen mit dem Gastgeber Dynamo Dresden. Im Gegensatz zum 2:0-Erfolg vom vergangenen Wochenende gegen Zwickau gibt es zwei Veränderungen in der Startelf. Trainer Kauczinski lässt Hosiner und Kreuzer beginnen, dafür sitzen Sohm und Königsdörffer zunächst auf der Bank.

Vor dem Spiel: Bei einem Punktgewinn im heutigen Nachholspiel könnten die kleinen Bayern zwei Plätze gut machen und vom 13. auf den 11. Tabellenplatz springen.

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen beider Teams sind da!

Vor dem Spiel: Die 0:1-Niederlage am Sonntag gegen den FC Viktoria Köln brachte die Bayern-Amateure wieder näher an die Abstiegsplätze. Vier Punkte beträgt aktuell der Abstand auf den MSV Duisburg, der den 17. Tabellenplatz belegt. Ein Punkt heute beim Tabellenführer wäre somit goldwert.

Vor dem Spiel: Herzlich Willkommen aus dem Rudolf-Harbig-Stadion. Der FC Bayern München II gastiert am heutigen Mittwochabend beim Tabellenführer Dynamo Dresden. Dabei wollen die Münchner, die das Hinspiel mit 3:0 für sich entscheiden konnten, trotz einiger Ausfälle von Stammkräften etwas Zählbares mitnehmen.

Vorbericht

Dresden - Der erhoffte Befreiungsschlag im Tabellenkeller blieb aus. Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Viktoria Köln am vergangenen Sonntag wird für den FC Bayern München II die Luft im Tabellenkeller wieder dünner. Am Mittwochabend steht für den FCB ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Dann gastieren die Münchner beim Tabellenführer Dynamo Dresden zum Nachholspiel. Anpfiff ist um 19 Uhr, beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr.

Dynamo Dresden gegen FC Bayern München II: Dem FCB fehlt die Konstanz in den Ergebnissen

Bereits nach 18 Minuten fiel am Sonntag der Treffer des Tages. Lucas Cueto brachte die Gäste aus Köln mit 1:0 in Führung, den Bayern-Amateuren gelang trotz klarer Spielkontrolle an diesem Tag kein Treffer. Damit lässt die Mannschaft von Trainer Holger Seitz weiter Konstanz in den Ergebnissen vermissen. Zwei Siege in Folge gelang den Münchner nur zweimal in dieser Saison.

Alle Spiele des FC Bayern München II im Überblick.

Durch die Heimniederlage wird auch der Abstand auf die direkten Abstiegsplätze wieder geringer. Vier Punkte sind es lediglich auf den MSV Duisburg, der derzeit auf dem 17. Tabellenplatz rangiert. Nun wartet mit Dynamo Dresden ein harter Brocken auf die kleinen Bayern. Die Sachsen sind Tabellenführer haben zuletzt drei Spiele in Serie gewonnen. Am vergangenen Wochenende gab es einen souveränen 2:0-Erfolg gegen den FSV Zwickau.

Die Tabelle der 3. Liga im Überblick.

Dynamo Dresden gegen FC Bayern München II: „Wir haben natürlich viele Ausfälle“

Doch erneut muss Cheftrainer Seitz mit Personalsorgen kämpfen und auf einige Stammspieler verzichten. Neben den angeschlagenen Nicolas Kühn (Muskelprobleme), Timo Kern (Achillessehnenprobleme), Fiete Arp (Faserriss in der Wade), Sarpreet Singh (krank) und Malik Tillman (Reha nach Kreuzbandriss) fällt zusätzlich noch Kilian Senkbeil mit einer Gelb-Rot-Sperre aus. Ebenfalls nicht mit dabei sind Angelo Stiller, der einen Schlag auf den Fuß bekommen hat und Thorben Hoffmann (Profi-Abstellung).

Mit an Bord ist dafür wieder Bright Arrey-Mbi, der seine Sperre aus dem Kaiserslautern-Spiel abgesessen hat. „Wir haben natürlich viele Ausfälle, was mir leid tut für die betroffenen Spieler. Allerdings vertraue ich dem nachrückenden Personal zu 100 Prozent, auch wegen den gezeigten Trainingsleistungen“, so Seitz selbstbewusst. 

Dynamo Dresden gegen FC Bayern München II: beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr

Hoffnung gibt der Seitz-Elf aber der Blick auf das Hinspiel. Damals gewann der FCB mit 3:0 im heimischen Grünwalder Stadion. Dabei brachten Arp und Dajaku die Bayern in der ersten Halbzeit mit zwei Toren in Führung, kurz vor Ende der Partie machte Kühn den Deckel drauf.

Der direkte Vergleich zwischen den beiden Teams im Überblick.

Ob den Bayern-Amateure am Mittwoch im Nachholspiel eine kleine Überraschung gelingt und sie den Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausbauen können, könnt ihr in unserem Live-Ticker mitverfolgen. beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr vom Spiel.

ma

Kommentare