Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für die EM 2020

Internet-Leak: Sieht so das neue Trikot der DFB-Elf aus?

Nordirland - Deutschland
+
So sieht das aktuelle Trikot von Emre Can (l.) und Joshua Kimmich (r.) aus. Nun sind Fotos für die Spielkleidung zur EM 2020 aufgetaucht.

Frankfurt am Main - Die Qualifikation zur EM 2020 ist in vollem Gange. Je kürzer die verbleibende Zeit zum Turnier ist, desto näher rückt die Bekanntgabe des neuen Trikots für das Turnier. Nun sind Bilder im Internet aufgetaucht.

Zurzeit läuft die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020, am Sonntag muss die deutsche Nationalmannschaft das nächste Spiel in Estland bestreiten. Die beiden kommenden Länderspiele (zum Quali-Spiel kommt ein Testspiel am Mittwoch gegen Argentinien) werden die DFB-Kicker noch im alten Trikot von der WM 2018 spielen, doch Anfang der Woche sind schon Bilder zur vermeintlichen Spielkleidung bei der EM 2020 aufgetaucht.

Demnach soll das Trikot, das wie gewohnt aus dem Hause Adidas stammt, weiß sein, mit dünnen schwarzen Querstreifen. Das Ende der Ärmel ist im Stil der Deutschland-Fahne (Schwarz-Rot-Gold) designt. Eine offizielle Bestätigung gibt es aber noch nicht.

Deutschland noch nicht sicher qualifiziert

Kurios: Deutschland könnte in diesem Jahr das erste Mal seit 1968 nicht für eine Europameisterschaft qualifizieren. Zwar steht das Team um Bundestrainer Jogi Löw derzeit auf dem ersten Tabellenplatz, doch die Niederlande auf Platz drei (mit einem Spiel und drei Punkten weniger) und Nordirland (Punktgleich mit Deutschland) lauern noch. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich für das Turnier. Am Sonntag muss Deutschland in Estland ran (das Hinspiel gewann die DFB-Elf mit 8:0), im November stehen die Duelle mit Weißrussland und Nordirland an. DFB-Funktionär Oliver Bierhoff versprach aber: "Wir werden uns für das Turnier qualifizeren."

Die EM 2020 findet anlässlich des 60. Geburtstags des Turnieres in zwölf verschiedenen Ländern statt. Die Allianz Arena in München wird Gastgeber von drei Gruppenspielen und einem Viertelfinale sein. Die Halbfinals, sowie das Endspiel, finden dann im Wembley-Stadion in London statt. Die weiteren Spielorte sind Rom, Baku, St. Petersburg, Budapest, Bukarest, Amsterdam, Glasgow, Dublin, Bilbao und Kopenhagen.

_

dg

Kommentare