Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eggstätt mit Remis im ersten Testspiel

Thomas Bienert erzielte einen Doppelpack
+
Thomas Bienert erzielte einen Doppelpack

A2-Spitzenreiter ASV Eggstätt spielte im ersten Aufbauspiel 3:3 gegen den SV Söllhuben. Zwei Treffer gelangen dabei Thomas Bienert.

Der Tabellenführer der A-Klasse 2 empfing den Ligakonkurrenten aus Söllhuben zum ersten Testspiel nach der Winterpause.  Beide Trainer konnten bei diesem Testspiel nicht aus dem Vollen schöpfen. In den ersten Minuten merkte man, dass der SV Söllhuben bereits ein Testspiel bestritten hatte (4:2 gegen SV Ruhpolding). Die einzelnen Mannschaftsteile waren schon besser aufeinander abgestimmt.

Der ASV Eggstätt ging jedoch mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff in Führung. Thomas Bienert ließ sich die Chance nicht nehmen und netzte zum 1:0 ein. Nach einer Freistoßflanke von Tobias Maierhofer war Klaus Birner zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Balthasar Haas, nach einer Unstimmigkeit in der ASV-Abwehr,  den Anschlusstreffer zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste am Drücker. Dominik Spanovic zeigte seine Klasse und drehte das Spiel mit zwei Treffern binnen wenigen Minuten auf 2:3. Eggstätt gab sich aber nicht auf und erspielte sich einige gute Chancen. Die beste Möglichkeit vergab Klaus Birner, als er alleine vor Torwart Robert Langzauner auftauchte, sein Lupfer aber neben dem Tor landete. Den verdienten Ausgleich zum 3:3 erzielte Thomas Bienert per Abstauber.

Sein Debüt für den ASV Eggstätt feierte Michael Linner. Er kam über 90 Minuten zum Einsatz und lieferte eine solide Partie ab. Der zweite Neuzugang des ASV, Peter Köck, konnte verletzungsbedingt noch nicht eingesetzt werden. (hub)

Kommentare