Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Turbulente Minuten in Pullach

Einen hart umkämpften Auswärtssieg konnte der FC Ergolding beim Spiel in Pullach feiern. Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie und hatten durch Radius die erste Gelgenheit. Nach einer Viertelstunde konnten sich  die Hausherren aus der Umklammerung lösen und hätten gleich in Führung gehen können, als ein Zuspiel von Cukur den heranstürmenden Akkurt nur knapp verpasste. Bis zur Pause hatten dann beide Mannschaften ihre Möglichkeiten, ein Treffer sollte aber nicht fallen. Im zweiten Abschnitt passierte 15 Minuten gar nichts, ehe es richtig wild wurde: In der 60. Minute besorgte Ergoldings Angreifer Treimer nach einem Blackout von Pullachs Keeper den Führungstreffer. Nur vier Minuten später war es dann Konietzky, der eine Unachtsamkeit der SVP-Hintermannschaft ausnutzte und auf 2:0 erhöhte. Die Hausherren hatten aber die passende Antwort parat und konnten nur eine Minuten später den Anschlusstreffer erzielen. Jochen Schinagel war zur Stelle. Wiederrum nur eine Minute später fiel der vierte Treffer in sechs Minuten: Treimer konnte sich im Alleingang gegen die gesamte Hintermannschaft durchsetzen und erhöhte auf 3:1. Pullach war geschockt und fand nur schwer in die Partie zurück. Ergolding ließ in der Abwehr nichts mehr anbrennen und so blieb es beim hart umkämpften Sieg für die Gäste. (ste/svp)

Kommentare